Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 5 Minuten
  • DAX

    15.703,92
    +323,13 (+2,10%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.240,20
    +103,09 (+2,49%)
     
  • Dow Jones 30

    35.227,03
    +646,95 (+1,87%)
     
  • Gold

    1.780,80
    +1,30 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1241
    -0,0046 (-0,40%)
     
  • BTC-EUR

    45.453,37
    +2.012,33 (+4,63%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.319,98
    +59,82 (+4,75%)
     
  • Öl (Brent)

    71,20
    +1,71 (+2,46%)
     
  • MDAX

    34.762,97
    +766,12 (+2,25%)
     
  • TecDAX

    3.869,40
    +116,45 (+3,10%)
     
  • SDAX

    16.555,50
    +442,06 (+2,74%)
     
  • Nikkei 225

    28.455,60
    +528,23 (+1,89%)
     
  • FTSE 100

    7.314,07
    +81,79 (+1,13%)
     
  • CAC 40

    7.025,46
    +159,68 (+2,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.225,15
    +139,68 (+0,93%)
     

Ethereum Upgrade – Difficulty Bomb auf Juni 2022 verschoben

·Lesedauer: 1 Min.
Bleibt der Ethereum Kurs über wichtigem Fib Niveau?

BeInCrypto –

Eigentlich sollte im Dezember ein weiteres Ethereum Upgrade stattfinden – inklusive lang erwarteter Difficulty Bomb. Doch die Difficulty Bomb könnte noch bis Juni 2022 auf sich warten lassen.

Bei dem nächsten Ethereum Update handelt es sich um EIP-4345. Laut Ethereum-Core-Entwickler Tim Beiko wird das Arrow-Glacier-Upgrade mit Block 13.773.000, also um den 8. Dezember herum, live gehen. Das genaue Datum kann aufgrund von Blockzeiten und Zeitzonen leicht variieren. Am 11. November erklärte Beiko, dass die einzige Änderung die Verschiebung der Difficulty Bomb sein wird, “hoffentlich zum letzten Mal“.

Der Beitrag Ethereum Upgrade - Difficulty Bomb auf Juni 2022 verschoben erschien zuerst auf BeInCrypto Treten Sie unserer Telegrammgruppe bei und erhalten Sie Handelssignale, einen kostenlosen Handelskurs und tägliche Kommunikation mit Crypto-Fans!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.