Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 13 Minuten

Esken hält am Zeitplan für Koalitionsverhandlungen fest

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken hat bekräftigt, am Zeitplan für die Koalitionsverhandlungen festhalten zu wollen. "Es bleibt auf jeden Fall bei unserem Zeitplan. Es ist ein ganz klares Vorhaben, dass wir in der Nikolaus-Woche Olaf Scholz als unseren Bundeskanzler wählen können und die Vorarbeiten müssen bis dahin erledigt sein", sagte Esken am Montag in den ARD-"Tagesthemen".

Die Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP gehen in dieser Woche in eine erste entscheidende Phase. Die 22 Arbeitsgruppen sollen bis Mittwoch ihre Positionen erarbeiten. Mehrere Grünen-Politiker hatten sich mit den Fortschritten bei den Gesprächen aber bereits unzufrieden gezeigt.

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt schloss nicht aus, dass die Koalitionsverhandlungen länger dauern könnten als geplant. Man strenge sich sehr an, versicherte sie am Montag im ARD-"Morgenmagazin". "Aber das Ergebnis zählt und nicht das Datum."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.