Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 37 Minuten
  • Nikkei 225

    26.809,37
    +8,39 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    29.969,52
    +85,73 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    16.054,03
    +412,17 (+2,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    382,19
    +7,79 (+2,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.377,18
    +27,82 (+0,23%)
     
  • S&P 500

    3.666,72
    -2,29 (-0,06%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Stabiler Start in US-Wahlwoche

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - KURSGEWINNE ERWARTET - Kurz vor der US-Präsidentschaftswahl dürften sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt bedeckt halten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Montag gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start knapp ein halbes Prozent im Plus bei 11 608 Punkten. In der Vorwoche war der Leitindex um mehr als 1000 Zähler oder fast 9 Prozent eingebrochen, schwer belastet von dem erneuten Corona-Lockdown in zahlreichen Ländern Europas und den Unwägbarkeiten, die mit der US-Wahl verbunden sind. "Es könnte durchaus über mehrere Tage hinweg unsicher sein, wer die Präsidentschaftswahl in den USA gewonnen hat", sagte Experte Edgar Walk vom Bankhaus Metzler. Der Volkswirt sprach von "Schicksalswahlen", deren offizielles Ergebnis wohl erst einige Tage nach Wahlschluss feststehen dürfte.

USA: - GRÖSSTER WOCHENVERLUST SEIT MÄRZ - Enttäuschende Quartalsberichte namhafter Tech-Giganten wie Apple <US0378331005> und Facebook haben am Freitag die US-Börsen belastet. Zudem bereiten die Corona-Neuinfektionen, die seit Montag herbe Kurseinbrüche ausgelöst haben, weiter Sorgen. Die zeitweise heftigen Tagesverluste im Dow Jones Industrial <US2605661048> verringerten sich in der letzten Handelsstunde allerdings kräftig. Letztlich ging der Wall-Street-Index mit einem moderaten Abschlag von 0,59 Prozent auf 26 501,60 Punkte aus dem Handel, nachdem er zeitweise knapp 2 Prozent eingebüßt hatte. Der S&P 500 <US78378X1072> gab um 1,21 Prozent auf 3269,96 Punkte nach. Der Nasdaq 100 <US6311011026> büßte 2,62 Prozent auf 11052,95 Zähler ein.

ASIEN: - KURSGEWINNE - Nach den kräftigen Verlusten in der Vorwoche sind die Börsen in Asien am Montag mit Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. Robuste Konjunkturdaten aus China sorgten für eine positivere Stimmung. Die Stimmung in den Chefetagen chinesischer Unternehmen ist so gut wie seit fast zehn Jahren nicht mehr, jetzt wo China das Coronavirus weitgehend im Griff zu haben scheint. Der japanische Nikkei 225 <XC0009692440> <JP9010C00002> schloss 1,4 Prozent höher. Der chinesische Auswahlindex CSI 300 <CNM0000001Y0> legte um 0,58 Prozent zu und in Hongkong kletterte der Hang Seng <HK0000004322> um 1,07 Prozent.

^

DAX 11556,48 -0,36%

XDAX 11641,75 0,4%

EuroSTOXX 50 2958,21 -0,06%

Stoxx50 2700,62 -0,07%

DJIA 26501,60 -0,59%

S&P 500 3269,96 -1,21%

NASDAQ 100 11052,95 -2,62%°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 176,25 0,04%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1636 -0,1%

USD/Yen 104,73 0,06%

Euro/Yen 121,87 -0,03%°

ROHÖL:

^

Brent 36,58 -1,36 USD

WTI 34,37 -1,42 USD°