Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    11.598,07
    +37,56 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.960,03
    -3,51 (-0,12%)
     
  • Dow Jones 30

    26.550,89
    +30,94 (+0,12%)
     
  • Gold

    1.868,80
    -10,40 (-0,55%)
     
  • EUR/USD

    1,1659
    -0,0090 (-0,77%)
     
  • BTC-EUR

    11.599,21
    +402,21 (+3,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    266,04
    +23,37 (+9,63%)
     
  • Öl (Brent)

    35,76
    -1,63 (-4,36%)
     
  • MDAX

    25.801,82
    -82,31 (-0,32%)
     
  • TecDAX

    2.835,10
    +5,79 (+0,20%)
     
  • SDAX

    11.539,62
    +83,10 (+0,73%)
     
  • Nikkei 225

    23.331,94
    -86,57 (-0,37%)
     
  • FTSE 100

    5.581,75
    -1,05 (-0,02%)
     
  • CAC 40

    4.569,67
    -1,45 (-0,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.156,59
    +151,73 (+1,38%)
     

Die coolsten Startups: Talkspace

Man kann mit einer App die große Liebe suchen, Essen im Online-Supermarkt kaufen oder Yoga-Anleitungen folgen. Warum also nicht auch eine Psychotherapie per Smartphone machen, anstatt sich auf eine Couch zu legen?

Das dachten sich Oren und Roni Frank im Jahr 2012, nachdem sie ihre Ehe mit einer face-to-face-Paartherapie gerettet hatten. Sie beschlossen, einen einfacheren, schnelleren und kostengünstigeren Weg finden, um eine Therapie möglich zu machen.

Diese App soll Krebspatienten bei ihrer schwierigen Diagnose helfen

So entstand Talkspace – die anonyme Therapie fürs Handy. Dort können User via SMS, Sprachnachrichten, Videos und Chat mit Psychologen in Kontakt treten. Lizensierte Therapeuten beraten Menschen, die Hilfe suchen und denen der Schritt in eine Praxis einfach zu groß erscheint – sei es, weil sie sich für ihre Sorgen schämen, sich keine Standard-Therapie leisten können oder einfach nicht auf einen Termin warten möchten.

Schlauer in Minuten: Diese App vermittelt das Wissen aus Sachbüchern kompakt und schnell

Roni Frank arbeitete als Software-Entwickler, bevor er einen Master in Psychoanalyse machte. Unterstützt wird Talkspace auch von einem Psychiatrie-Professor der Stanford-Universität. Es gibt verschiedene Angebote. Wer den passenden Therapeuten unter den rund 1.000 verfügbaren gefunden hat, kann beispielsweise für 32 Euro pro Woche täglich per SMS mit ihm kommunizieren.

Wer keine Adresse hat, ist unsichtbar: What3Words unterteilt die Welt deshalb in Quadrate

Auch eine Paar-Therapie ist möglich. 300.000 User nutzen Talkspace bereits – Tendenz steigend. Denn psychische Probleme nehmen in unserer Gesellschaft aufgrund steigender Anforderungen stetig zu, die Hemmschwelle, sich psychologische Hilfe zu suchen, ist aber immer noch immens hoch.

Lesen Sie auch: Dieses Startup möchte das perfekte Lovetoy kreieren