Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 57 Minute
  • Nikkei 225

    27.543,13
    -427,09 (-1,53%)
     
  • Dow Jones 30

    35.058,52
    -85,79 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    33.591,01
    +2.111,74 (+6,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    930,72
    +54,49 (+6,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.660,58
    -180,14 (-1,21%)
     
  • S&P 500

    4.401,46
    -20,84 (-0,47%)
     

Gosens über sein Studium: "Entscheidende Komponente"

·Lesedauer: 1 Min.
Gosens über sein Studium: "Entscheidende Komponente"
Gosens über sein Studium: "Entscheidende Komponente"

Nicht nur auf dem Platz, sondern auch abseits des Rasens ist Fußball-Nationalspieler Robin Gosens besonders fleißig.

Der 26-Jährige ist als Psychologie-Student an der SRH Fernhochschule im baden-württembergischen Riedlingen eingeschrieben und seine freie Zeit oft zum Lernen. "Für Bildung ist es nie zu spät", sagte Gosens in einer Mitteilung seiner Uni: "Im Leben lernt man nie aus."

Der im Fach Psychologie eingeschriebene Profi von Atalanta Bergamo sieht das Studium als "eine ganz entscheidende Komponente in der Persönlichkeitsentwicklung".

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Gosens: Fernstudium erfordert Disziplin und Mut

Gosens hat großen Respekt vor denjenigen, die "die Disziplin und den Mut haben, ein Fernstudium durchzuziehen". Diese Menschen würden über viele Attribute verfügen, "die einen sehr positiv in die Zukunft schauen lassen".

Gosens nutzt nach eigenen Angaben die Zeit zwischen Spielen im Verein und der Nationalmannschaft gerne mal dazu, um einen Studienbrief durchzuarbeiten, an einer Hausarbeit zu schreiben oder an einer Online-Vorlesung teilzunehmen.

Der linke Außenbahnspieler war bis 2012 noch im Amateurfußball unterwegs, ehe er über den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim den Weg in den internationalen Fußball fand.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.