Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    15.711,02
    +18,89 (+0,12%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.161,92
    +17,02 (+0,41%)
     
  • Dow Jones 30

    34.792,67
    -323,73 (-0,92%)
     
  • Gold

    1.814,10
    -0,40 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1846
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    32.191,84
    +61,57 (+0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    942,93
    +16,16 (+1,74%)
     
  • Öl (Brent)

    68,54
    +0,39 (+0,57%)
     
  • MDAX

    35.582,75
    +97,20 (+0,27%)
     
  • TecDAX

    3.797,83
    +35,95 (+0,96%)
     
  • SDAX

    16.619,28
    +10,69 (+0,06%)
     
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • FTSE 100

    7.122,81
    -1,05 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    6.776,42
    +30,19 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.780,53
    +19,24 (+0,13%)
     

Coop-Supermärkte in Schweden von Cyberangriff betroffen

·Lesedauer: 1 Min.

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Die Supermarktkette Coop ist in Schweden Opfer eines Cyberangriffs geworden. Die Kette empfahl ihren Filialen laut Berichten des schwedischen Senders SVT, die Geschäfte am Samstag im ganzen Land nicht zu öffnen.

Ersten Erkenntnissen zufolge geht der Supermarkt nicht davon aus, dass er selbst das Ziel des Angriffs war. Möglicherweise könnten die Vorfälle in Zusammenhang mit einer größeren, internationalen Ransomware-Attacke stehen, schrieb die schwedische Nachrichtenagentur TT.

Bei Ransomware-Attacken werden Daten auf Computern verschlüsselt. Die Angreifer verlangen meist Lösegeld für die Freigabe.

Am Freitagabend habe einen Angriff auf einen Dienstleister von Coop gegeben, der sowohl die normalen Kassensysteme als auch Selbstbedienungskassen der Supermärkte betraf, berichtete SVT. Man habe die ganze Nacht an den Problemen gearbeitet, sie jedoch noch nicht lösen können, sagte eine Sprecherin dem Sender.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.