Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.875,23
    +0,34 (+0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    34.207,74
    +333,50 (+0,98%)
     
  • BTC-EUR

    29.236,14
    +1.155,33 (+4,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    840,50
    +53,88 (+6,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.352,75
    +81,02 (+0,57%)
     
  • S&P 500

    4.266,19
    +24,35 (+0,57%)
     

Comeback-Sieg: United verdirbt Citys Couch-Meisterschaft

·Lesedauer: 1 Min.

Manchester City muss die Meisterfeier noch einmal verschieben.

Comeback-Sieg: United verdirbt Citys Couch-Meisterschaft
Comeback-Sieg: United verdirbt Citys Couch-Meisterschaft

Ausgerechnet der Lokalrivale Manchester United sorgte am Sonntagnachmittag dafür, dass die Citizens noch nicht die Krone der Premier League aufsetzen dürfen. Nach dem 3:1-Sieg der Red Devils bei Aston Villa sind sie nämlich rechnerisch noch in der Lage, City von der Spitze zu holen. 

Zur Halbzeit hatte es noch so ausgesehen als ob City-Coach Pep Guardiola und Co schon einmal den Champagner kaltstellen könnten. Aston Villa hatte durch einen Treffer von Bertrand Traore (24.) in Führung gelegen. Im zweiten Durchgang drehte United dann aber das Spiel. 

Fernandes, Greenwood und Cavani treffen

Zunächst hatte Bruno Fernandes per Elfmeter für den Ausgleich gesorgt (52.), Mason Greenwood brachte das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer wenig später in Führung (56.). Kurz vor dem Abpfiff machte dann der eingewechselte Goalgetter Edinson Cavani alles klar (87.). 

Arroganz-Anfall! Agüero blamiert sich mit Elfmeter

Der unrühmliche Schlusspunkt der Partie: Aston Villas Ollie Watkins sah nach einer Schwalbe die Gelb-Rote Karte (89.)

Durch den Dreier rückte United bis auf zehn Punkte auf City heran. Die Red Devils haben noch vier Spiele zu absolvierten, City drei. An Spannung ist wohl nicht mehr wirklich zu glauben. 

VIDEO: Lahm verneigt sich vor Pep Guardiola

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.