Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 32 Minuten
  • Nikkei 225

    37.869,51
    -1.724,89 (-4,36%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.179,76
    -1.636,80 (-2,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.307,94
    -30,23 (-2,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     
  • S&P 500

    5.427,13
    -128,61 (-2,31%)
     

Cancom legt neues Aktienrückkaufprogramm auf und setzt Kapital herab

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Das IT-Unternehmen Cancom DE0005419105 hat ein neues Aktienrückkaufprogramm von bis zu zehn Prozent des Grundkapitals angekündigt. Der Rückkauf soll zu einem Angebotspreis von 33,00 Euro je Aktie erfolgen, teilte das Unternehmen am Montag in München mit. Die Frist für die Annahme beginne voraussichtlich am 4. Juli und ende voraussichtlich am 24. Juli 2024. Zudem beschloss Cancom, selbst gehaltene Aktien einzuziehen und das Kapital herabzusetzen. Dabei geht es um rund 1,7 Millionen Aktien aus einem früheren Rückkaufprogramm, was 4,55 Prozent des Grundkapitals entspricht.

Mit dem neuen Rückkaufprogramm über bis zu 3,5 Millionen Aktien will das im SDax DE0009653386 notierte Unternehmen "eine effiziente Kapitalstruktur" erreichen. Die Gesellschaft verfüge auch weiterhin über ausreichende finanzielle Mittel für weiteres Wachstum, sowohl organisch als auch durch Zukäufe, so Cancom.

Die Cancom-Aktien erreichten nach der Ankündigung mit 33,40 Euro hauchdünn ein weiteres Jahreshoch, gaben dann aber einen Teil der Gewinne wieder ab. Zuletzt notierten sie mit 32,34 Euro noch 0,25 Prozent im Plus. Sie liegen 2024 gut 9 Prozent vorne.