Deutsche Märkte geschlossen

Bitterer Absturz beim WWM-Promi-Special: Anke Engelke verlässt sich auf den falschen Joker

Michael Eichhammer

Jubiläum mit hochkarätiger Besetzung: Horst Lichter, Anke Engelke, Henning Baum und Ilka Bessin traten bei der 40. Ausgabe des Promi-Specials von "Wer wird Millionär?" für den guten Zweck an. Dauergast Engelke wollte endlich die Million knacken ...

"Ich komme so lange wieder bis ich diese Scheißmillion gewonnen habe", zitierte Günther Jauch. Das Zitat stammte von Anke Engelke. Die Komikerin und Schauspielerin ist eine alte Bekannte bei den Prominenten-Ausgaben von "Wer wird Millionär?" Diese Drohung machte sie auch beim Jubiläum wahr. Engelke trat zum Showdown zur 40. Ausgabe des Promi-Specials an. Vor ihr erspielte Henning Baum, der zum ersten Mal auf dem Ratestuhl saß, 125.000 Euro für den Verein Menschenmögliches in Essen. Horst Lichter konnte 64.00 Euro an die Lichterzellen Stiftung spenden. Ilka Bessins Antworten ermöglichten dem Verein Straßenkinder 32.000 Euro.

Engelkes Vorhaben, die Millionen-Marke erklimmen, sah erfolgversprechend aus. Bei der 4.000-Euro-Frage kam sie zum ersten Mal ins Grübeln. Gefragt war, wie die Abfolge beim Ententanz endet. Sie schwankte: Muss man zum Abschluss vier Mal in die Hände klatschen oder auf den Fingern pfeifen? Beides machte sie vor. Jauch war von der Pfeif-Einlage beeindruckt und gab zu: "Das wollte ich schon immer können." Engelke gab ihm einen Crashkurs, doch der Moderator war ein hoffnungsloser Fall. "Sie haben aber eine kurze Zunge, Herr Jauch", stellte sie fest. "Für meine Zwecke reicht's", schmollte er. Zur Urteilsbildung tanzte Engelke den Ententanz vor und entschied sich nach langem Hin und Her fürs Klatschen.

Jauch besorgt: "Sind Sie eingeschlafen?"

Kurz darauf war wieder Musikwissenschaftliches gefragt. "I don't care who you are, where you're from, what you did, ...?" Wie ging der Text weiter: all you need is love, nothing compares to you, as long as you love me, I'll stand by you? Die Antwort war 16.000 Euro wert. Die ehrliche Antwort: "keine Ahnung". Dennoch wollte sie "I´ll stand by you" einloggen. Jauch fand das "tendenziell mutig". Erst versuchte Engelke die Frage selbständig zu klären, indem sie die Textpassagen ins Deutsche übersetzte, dann nahm sie den 50:50-Joker. B und C blieben übrig. "Dann nehme ich C", sagte Anke Engelke.

Lesen Sie auch: "Wer wird Millionär?": Kandidatin verzockt sich in letzter Sekunde

Nachdem das mehr wie eine Frage denn wie eine Aussage klang, wurde es noch nicht eingelogged. "Warte mal kurz", bat sie und sang vor sich hin. Irgendwann erkundigte sie sich bei Jauch: "Sind Sie eingeschlafen?" Bevor Jauch antworten konnte, entschied sie sich für "as long as you love me". Korrekt. Um den Text des Backstreet-Boys-Klassikers zu verdeutlichen, performte Ilka Bessins Joker Oliver Pocher das Stück pantomimisch zum Playback. "Wo war ich denn da?", fragte sich Engelke laut. "Da hast du dein Handy gekauft", glaubte Pocher. Zu Beginn der Sendung hatte Engelke erklärt, dass sie seit Ewigkeiten ein altes Handy nutze.

"Leute wir sind hier in der Todeszone"

Für 32.000 Euro war gefragt: "Welche Eselsbrücke dient dazu, sich die häufigsten Elemente in der Erdkruste zu merken?" Engelke: "Oh Sie altes Ferkel!" Sie wollte Jauch nicht beleidigen - es handelte sich um eine der vier Antwortmöglichkeiten. Die Alternativen waren: Ach, die dumme Kuh! Pfui, du krummer Hund! Na, ihr schrägen Vögel! Jauch ahnte, dass Anke Engelke einfach geraten hatte und fragte: "Wieso?" Engelkes scherzhafte Antwort: "Aus religiösen Gründen." Oberlehrer Jauch blieb kritisch und bohrte nach: Wofür das Oh denn stünde, interessierte ihn. Engelke war um keine alberne Antwort verlegen: "Omega 3 Fettsäuren". Falsche Erklärung, aber richtige Entscheidung. Vor Freude vollführte sie gleich noch mal den Ententanz.

Die 64.000-Euro-Frge: "Die US-Amerikanerin Simone Biles holte trotz oder gerade wegen welcher körperlichen Besonderheit 19x WM- und 4x Olympia-Gold?" Mit Hilfe ihrer Begleitperson Leona löste die Komikerin: die Körpergröße von 1,42 Meter. Für 125.000 Euro wollte Jauch wissen: "Was kann nicht über XFD1048576 hinausgehen?" Engelke hielt unser Sonnensystem oder Excel-Tabellen für denkbare Antworten. Die letzten drei Millionengewinner standen als Joker zur Wahl. Leon Windscheid beschrieb sich als Excel-Experte und riet zum Sonnensystem.

"Leute wir sind hier in der Todeszone", mahnte Jauch. Engelke schob den Telefonjoker nach. Ihre Freundin Leonie von Kleist glaubte an die Excel-Tabelle. Engelke konnte nun 64.000 Euro für action medeor gewinnen oder auf 500 fallen. Sie folgte der Argumentation von Leon Windscheid. Der schlug die Hände vor dem Gesicht zusammen, als Jauch erklärte, korrekt wären die Excel-Tabellen. Engelke tröstete: "Alles gut, ich müsste dann nur mal wieder kommen ..." Jauch kann damit sicher leben, denn die Moderatorin sorgte für gutes Entertainment für den guten Zweck.

Lesen Sie auch: Spontaner Rollentausch bei "WWM"