Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    15.213,89
    -389,99 (-2,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.116,14
    -113,42 (-2,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.265,37
    -450,03 (-1,30%)
     
  • Gold

    1.843,20
    +11,40 (+0,62%)
     
  • EUR/USD

    1,1306
    -0,0049 (-0,43%)
     
  • BTC-EUR

    29.570,82
    -2.356,91 (-7,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    759,41
    +516,73 (+212,93%)
     
  • Öl (Brent)

    84,23
    -0,91 (-1,07%)
     
  • MDAX

    32.471,28
    -1.171,08 (-3,48%)
     
  • TecDAX

    3.393,78
    -110,53 (-3,15%)
     
  • SDAX

    14.582,11
    -781,44 (-5,09%)
     
  • Nikkei 225

    27.588,37
    +66,11 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    7.374,97
    -119,16 (-1,59%)
     
  • CAC 40

    6.895,18
    -173,41 (-2,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.768,92
    -385,08 (-2,72%)
     

Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung - Anleger zurückhaltend vor Feiertagen

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen steuern am Mittwoch nach der starken Vortagserholung auf eine lustlose Eröffnung zu. Kurz vor dem Weihnachtswochenende und angesichts der anhaltenden Corona-Sorgen scheuten die Anleger offenbar eine klare Positionierung.

Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> 0,05 Prozent tiefer auf 35 476 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026>, der am Vortag deutlich stärker zugelegt hatte, wird 0,28 Prozent im Minus bei 15 941 Punkten erwartet.

Die Aktien von Tesla <US88160R1014> gewannen trotz überwiegend negativer Nachrichten vorbörslich über dreieinhalb Prozent, womit sie ihre Erholung fortsetzen würden. Sie trotzten damit negativen Unternehmensnachrichten. Einem Medienbericht zufolge hat die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) - die für Fahrzeug- und Straßensicherheit zuständige US-Bundesbehörde - eine Sicherheitsuntersuchung von 580 000 seit dem Jahr 2027 verkauften Fahrzeugen des Elektroautobauers begonnen. Die Behörde moniert dem Bericht zufolge, dass die Möglichkeit, auf dem zentralen Touchscreen Computerspiele zu spielen, den Fahrer ablenken und die Unfallgefahr erhöhen kann.

Zudem wurde bekannt, dass Tesla-Chef Elon Musk sich von weiteren mehr als 583 600 Tesla-Aktien für 528 Millionen US-Dollar getrennt hat. Damit hat der Milliardär mittlerweile rund 13,5 Millionen Aktien im Wert von gut 14,1 Milliarden Dollar zu Geld gemacht.

Derweil schrieb RBC-Analyst Joseph Spak, dass er auf der Grundlage von Überprüfungen, regional gemeldeten Daten und App-Download-Daten für das vierte Quartal mit Auslieferungen von insgesamt 285 000 Wagen rechne, was einem Plus von 58 Prozent im Jahresvergleich und von 18 Prozent im Quartalsvergleich entspräche. Damit liege er nun über seiner alten Prognose und zudem rund sieben Prozent über der durchschnittlichen Analystenschätzung.

Derweil verzeichneten Apple <US0378331005>-Papiere nach dem guten Vortag moderate Verluste. Die Ratingagentur Moody’s hatte dem Technologiekonzern erstmals in der Unternehmensgeschichte eine "AAA"-Bonität attestiert.

Die Anteilsscheine von Kellogg legten nach einem sehr schwachen Vortag um 0,7 Prozent zu. Der Lebensmittelhersteller hat sich mit seinen Beschäftigten auf Lohnerhöhungen geeinigt und so einen wochenlangen Streik beendet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.