Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 54 Minuten
  • Nikkei 225

    38.959,91
    +83,20 (+0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    38.712,21
    -35,21 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.172,13
    +1.040,07 (+1,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.450,36
    +55,32 (+3,97%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.608,44
    +264,89 (+1,53%)
     
  • S&P 500

    5.421,03
    +45,71 (+0,85%)
     

Aktien Frankfurt: Erste Zinssenkung der EZB seit 2019 bewegt Dax nur wenig

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die erste Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) seit fast fünf Jahren hat die Anleger am Donnerstagnachmittag relativ kaltgelassen. Der Schritt der Notenbank deckt sich mit den Erwartungen am Markt. Der Leitindex Dax DE0008469008 lag zuletzt mit 0,4 Prozent im Plus bei 18 652 Punkten. Die Rekordjagd an der Wall Street und eben die Aussicht auf niedrigere Zinsen hatten den deutschen Aktienmarkt bereits im frühen Handel angetrieben.

Die EZB senkt nach ihrer beispiellosen Serie von Leitzinserhöhungen im Kampf gegen die Inflation wieder die Zinsen im Euroraum. Nach knapp neun Monaten auf Rekordhoch verringern die Euro-Währungshüter den Einlagenzins, den Banken für geparkte Gelder erhalten, um 0,25 Prozentpunkte auf 3,75 Prozent. Zugleich wird der Zins, zu dem sich Kreditinstitute frisches Geld bei der Notenbank besorgen können, auf 4,25 Prozent gesenkt.

Anleger dürften nun gespannt auf die Aussagen der EZB-Präsidentin Christine Lagarde auf der anschließenden Pressekonferenz warten. Die Notenbankchefin werde "nicht darum herumkommen, über die Zukunft zu sprechen. Und dann werden die Börsianer jeden noch so subtilen Hinweis auf die Goldwaage legen", schrieb Analyst Thomas Altmann von QC Partners in einem Marktkommentar.

Der MDax DE0008467416 mit den mittelgroßen Werten gewann 0,2 Prozent auf 27 017 Punkte. Der EuroStoxx 50 EU0009658145 als Leitindex für die Eurozone legte um 0,5 Prozent zu.

WERBUNG

Zu nicht geringem Teil geht das Dax-Plus auf das Konto der SAP DE0007164600-Aktien, die als Schwergewicht im Index um 4 Prozent stiegen und sich auf ein Rekordhoch zubewegten. Auf seiner jährlichen Kundenmesse habe SAP ermutigende Wachstumsziele ausgegeben, schrieb Analyst Nay Soe Naing von der Berenberg Bank. Und damit die Markterwartungen übertroffen.

Auch in der zweiten Reihe waren die Aktien eines Software-Unternehmens gesucht. Nemetschek DE0006452907 stiegen an der Spitze des MDax um 5 Prozent und erreichten ein Hoch seit Anfang 2022. Der Anbieter von Bausoftware will das internationale Geschäft mit dem Kauf des US-Softwareunternehmens GoCanvas ausbauen.

Änderungen gibt es in der Besetzung von Aktienindizes. In den MDax DE0008467416 steigen die Papiere von Tui DE000TUAG505, Rational DE0007010803 und Traton DE000TRAT0N7 auf. Tui und Traton zeigten gleichwohl Kursschwäche. Den Index verlassen müssen dagegen Morphosys DE0006632003, SMA Solar DE000A0DJ6J9 und Sixt DE0007231326. Im Leitindex Dax bleibt derweil wie erwartet alles beim alten.

Am Devisenmarkt legte der Euro nach der EZB-Zinssenkung zu und notierte zuletzt mit 1,0890 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,0872 Dollar festgelegt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 2,61 Prozent am Vortag auf 2,59 Prozent. Der Rentenindex Rex DE0008469107 stieg um 0,09 Prozent auf 124,19 Punkte. Der Bund-Future DE0009652644 gab zuletzt um 0,48 Prozent auf 130,83 Zähler nach./bek/jha/

--- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX ---