Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Europa Schluss: Fed verschreckt die Anleger

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Die jüngsten Zinssignale der US-Notenbank Fed haben am Donnerstag auch an den wichtigsten europäischen Börsen die Anleger enttäuscht. Während die Anhebung des US-Leitzinses um weitere 0,75 Prozentpunkte erwartet worden war, sorgte Fed-Präsident Jerome Powell mit Hinweisen auf eine noch längere Fortsetzung der Zinserhöhungen für lange Gesichter. Powell habe der "Hoffnungs-Rally" an den internationalen Aktienmärkten den Wind aus den Segeln genommen, schrieben die Autoren der Fuchs-Börsenbriefe in ihrer aktuellen Ausgabe.

Der EuroStoxx 50 EU0009658145 schloss am Donnerstag mit einem Abschlag von 0,80 Prozent auf 3593,18 Punkte. Der französische Cac 40 FR0003500008 sank um 0,54 Prozent auf 6243,28 Punkte.

Der britische FTSE 100 GB0001383545 verbuchte hingegen ein Plus von 0,62 Prozent auf 7188,63 Punkte. Die Schwäche des britischen Pfund habe hier offensichtlich etwas gestützt, schrieb Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. Von einer abwertenden Landeswährung können vor allem exportlastige Firmen profitieren.