Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 23 Minuten
  • DAX

    15.726,21
    +74,46 (+0,48%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.204,13
    +34,26 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    34.751,32
    -63,07 (-0,18%)
     
  • Gold

    1.765,50
    +8,80 (+0,50%)
     
  • EUR/USD

    1,1784
    +0,0012 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    40.678,80
    -439,29 (-1,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.225,09
    -8,20 (-0,66%)
     
  • Öl (Brent)

    72,15
    -0,46 (-0,63%)
     
  • MDAX

    35.860,44
    +302,56 (+0,85%)
     
  • TecDAX

    3.948,67
    +47,70 (+1,22%)
     
  • SDAX

    17.012,53
    +142,18 (+0,84%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.050,72
    +23,24 (+0,33%)
     
  • CAC 40

    6.680,98
    +58,39 (+0,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.181,92
    +20,39 (+0,13%)
     

Airbus liefert im August weniger Flugzeuge aus - Über 100 Bestellungen

·Lesedauer: 1 Min.

TOULOUSE (dpa-AFX) - Der Flugzeugbauer Airbus <NL0000235190> hat im August noch weniger Maschinen ausgeliefert als im Juli. Der Hersteller übergab 40 Verkehrsflugzeuge an Kunden, wie er am Dienstagabend in Toulouse mitteilte. Im Juli hatten Kunden noch 47 Jets im Empfang genommen, im Juni sogar 77 Stück. Für das Gesamtjahr hat sich Airbus-Chef Guillaume Faury rund 600 Auslieferungen zum Ziel gesetzt. Von dem Jahresziel sind nach den ersten acht Monaten 384 Maschinen und damit nicht ganz zwei Drittel geschafft.

Allerdings holte Airbus im August mit 102 Neubestellungen mehr Aufträge herein als in jedem vorangegangenen Monat des Jahres. Zuletzt bescherten die Fluggesellschaften Jet2 <GB00B1722W11>, Delta <US2473617023> und Latam dem europäischen Hersteller größere Aufträge. Unterdessen musste Airbus im abgelaufenen Monat Stornierungen über drei Flugzeuge hinnehmen. Im bisherigen Jahresverlauf hat Airbus damit nach Abzug von Stornierungen netto Bestellungen über 132 Flugzeuge hereingeholt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.