Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.782,81
    +570,98 (+0,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.405,64
    -12,23 (-0,86%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Eine 82-Jährige, die gerne taucht, Ski und Kajak fährt, verrät 3 Fitness-Tipps, um in jedem Alter fit zu sein

Die 82-jährige Louise Wholey beim Tauchen. - Copyright: Caroline Paul/ Bloomsbury Publishing
Die 82-jährige Louise Wholey beim Tauchen. - Copyright: Caroline Paul/ Bloomsbury Publishing

Wenn ihr an eine 82-Jährige denkt, denkt ihr wahrscheinlich nicht an jemanden, der Langlaufski fährt, taucht, Rad fährt, paddelt und Kajak fährt. Aber das ist Louise Wholey.

Bevor sie sich für ein Interview mit Business Insider hinsetzte, war Wholey bereits seit Stunden auf den Beinen, um einen See in der Nähe ihres Hauses von Müll und Unrat zu befreien — und das alles vor 8:30 Uhr morgens.

Wholey, die in Kalifornien lebt, war schon immer aktiv. Sie begann in den frühen sechziger Jahren an der Universität mit dem Tauchen und absolvierte mit ihrem Mann Ultramarathons. Außerdem hat sie alle 248 Gipfel bestiegen, die auf der Liste der Sierra Peaks Section Mountaineering Society stehen.

WERBUNG

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation wird sich die Zahl der Achtzigjährigen zwischen 2020 und 2050 voraussichtlich verdreifachen.

Aber alt zu werden bedeutet nicht, weniger zu tun oder weniger gesund zu sein, wie Wholey zeigt. Wie jemand altert, hängt hauptsächlich von den Genen und der Umwelt ab, kann aber auch durch Lebensstilfaktoren wie gesunde Ernährung, Sport und die Pflege der geistigen Gesundheit beeinflusst werden, erklärt das National Institute on Aging.

Wholey räumte ein, dass es für ihr Alter ungewöhnlich ist, so aktiv zu sein. Sie sagte, dass es für sie "automatisch" sei, aktiv zu sein. Sie habe kein Problem damit, sich zu motivieren und Sport zu treiben, weil es ihr Spaß macht.

"Mir tun die Menschen leid, die diese Erfahrungen nicht machen können", sagt sie, "die zum Beispiel noch nie einen verschneiten Berg gesehen haben."

Wenn ihr zu diesen Menschen gehört, aber gerne so aktiv sein möchten wie Wholey mit 82 Jahren, hat sie uns drei Fitness-Tipps gegeben.

1. Trainiert saisonal

Da Wholey hauptsächlich Sport im Freien treibt, richten sich viele ihrer Aktivitäten nach der Jahreszeit — Skifahren im Winter und Kajak- und Paddelboarding im Sommer.

Aber Wholey sagte, dass sie zwischen den Ski- und Kajaksaisons manchmal ins Fitnessstudio geht, um "Kniebeugen, Kreuzheben und Klimmzüge zu machen und all diese Dinge, die dem Körper helfen, Kraft aufzubauen."

Eine Vielzahl von körperlichen Aktivitäten ist gut für die Fitness, besonders im Alter. Das National Institute of Aging empfiehlt Ausdauer-, Kraft-, Gleichgewichts- und Flexibilitätsübungen, da jede Art von Bewegung unterschiedliche Vorteile hat, wie zum Beispiel die Verbesserung der Ausdauer und die Vermeidung von Stürzen. Krafttraining ist besonders hilfreich, um im Alter mobil zu bleiben, denn es beugt Sarkopenie vor, also dem Verlust von Muskelmasse, was die Wahrscheinlichkeit von Stürzen erhöht.

2. Verlasst so oft wie möglich die Stadt

"Ich empfehle, ans Meer, an Seen oder in die Berge zu fahren. Sucht sich jemanden, der ein Auto hat, und fahrt einfach mal raus aus der Stadt", rät Wholey und erklärt einen weiteren ihrer Fitness-Tipps. "Das muss nicht oft sein. Wenn man sechsmal im Jahr wegfährt, ist das so erfrischend und bereichernd."

Körperliche Betätigung ist generell gut für die Gesundheit, aber "grüne Bewegung", also Sport im Freien, wird laut einer Studienübersicht aus dem Jahr 2013 mit einem besseren psychischen Wohlbefinden und einem niedrigeren Stressniveau in Verbindung gebracht.

3. Wenn ihr nicht aus der Stadt herauskommen könnt, besucht Fitnesskurse

Wholey wohnt zwar in der Nähe eines Sees und kann in der Nähe ihres Hauses Skilanglauf betreiben, aber sie räumte ein, dass dies nicht unbedingt für jeden möglich ist, insbesondere nicht für Menschen, die in Städten leben.

Einer ihrer Fitness-Tipps ist es daher, Fitnesskurse wie Yoga oder Tai-Chi zu absolvieren, die ihrer Meinung nach "gut für den Geist" sind und "auch ein schönes soziales Erlebnis" sein können.

Gemeinsam mit anderen zu trainieren, ist in der Tat gut für den Menschen. Eine Studie aus dem Jahr 2021 ergab, dass Menschen, die in der Gruppe trainierten, eine bessere Kraft der unteren Gliedmaßen, ein besseres Gedächtnis und bessere kognitive Funktionen hatten als Menschen, die allein trainierten.

Lest den Originalartikel auf Business Insider