Deutsche Märkte geschlossen

Ärztegewerkschaft Marburger Bund: 'Richtig, Bremse weiter anzuziehen'

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat die verschärften Corona-Beschlüsse von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten der Länder begrüßt. "Es ist richtig, die Bremse weiter anzuziehen. Der Bund-Länder-Beschluss ist deshalb nur konsequent", sagte die Vorsitzende, Susanne Johna, der "Rheinischen Post" (Mittwoch). Wo immer möglich, sollten Menschen Kontakte vermeiden. "Mit der Verfügung von Maßnahmen allein ist es aber nicht getan - sie müssen auch durchgesetzt werden", sagte Johna.

Bund und Länder hatten am Dienstag unter anderem eine Verlängerung der ursprünglich bis zum 10. Januar vereinbarten Lockdown-Regeln bis zum Monatsende sowie noch strengere Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich vereinbart. Menschen in Landkreisen, in denen binnen sieben Tagen mehr als 200 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner gemeldet wurden, sollen sich zudem ohne triftigen Grund nicht mehr als 15 Kilometer von ihrem Wohnort entfernen dürfen.

Johna betonte, dass das Klinikpersonal seit Wochen im absoluten Dauerstress sei. Eine Lockerung von Kontaktbeschränkungen würde zu dieser Jahreszeit zwangsläufig zu noch stärker steigenden Infektionszahlen führen und die medizinische Versorgung insgesamt gefährden, sagte sie. "Das dürfen wir nicht zulassen."