Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 26 Minuten
  • DAX

    18.105,99
    -25,98 (-0,14%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.904,40
    -11,07 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Gold

    2.345,10
    -1,80 (-0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,0755
    +0,0012 (+0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.612,07
    -192,23 (-0,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.382,50
    +44,75 (+3,34%)
     
  • Öl (Brent)

    81,54
    -0,03 (-0,04%)
     
  • MDAX

    25.509,34
    -80,59 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    3.285,14
    -52,06 (-1,56%)
     
  • SDAX

    14.468,10
    -70,67 (-0,49%)
     
  • Nikkei 225

    38.570,76
    +88,65 (+0,23%)
     
  • FTSE 100

    8.206,90
    +15,61 (+0,19%)
     
  • CAC 40

    7.599,92
    -28,88 (-0,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     

Prime Data Centers kündigt Pläne für ein 40-MW-Rechenzentrum in Madrid an

Das Unternehmen hat sich 7,6 Hektar Land in Alcobendas gesichert, auf denen ein 26.000 Quadratmeter großes 40-Megawatt-Rechenzentrum errichtet werden soll.

MADRID, 23. Mai 2024 /PRNewswire/ -- Prime, ein internationaler Anbieter von Hyperscale- und Wholesale-Rechenzentren, gab heute Pläne zur Entwicklung eines 26.000 Quadratmeter großen Rechenzentrums in Madrid, Spanien, bekannt. Das Unternehmen hat sich 7,6 Hektar Land in Alcobendas gesichert und plant den Bau einer Anlage, die 40 Megawatt an kritischer Leistung liefern kann. Alcobendas ist das größte Rechenzentrums-Ökosystem des Landes mit einem Anteil von 41 % des Stromverbrauchs in der Colocation. Prime Madrid wird entsprechend der Kundennachfrage entwickelt und wird die Anforderungen an die Leistungsdichte von Hyperscale Clouds und künstlicher Intelligenz erfüllen.

Early-phase rendering of Prime's 26,000 sqm, 40 MW (critical) Madrid Data Center in Alcobendas.
Early-phase rendering of Prime's 26,000 sqm, 40 MW (critical) Madrid Data Center in Alcobendas.

„Mit vierundvierzig Megawatt im Jahr 2023, Energieproblemen, die die FLAPD-Märkte einschränken, und Information Governance, die die Präsenz von Rechenzentren im Land vorschreibt, ist es klar, dass Madrid in absehbarer Zukunft für ein starkes Wachstum bereit ist", kommentierte Nicholas Laag, Gründer und Geschäftsführer von Prime Data Centers. „Alcobendas ist ein idealer Standort für das erste Rechenzentrum von Prime in Madrid mit einem etablierten Ökosystem, das einen einfachen Zugang zu Glasfaser und erfahrenen, qualifizierten Arbeitskräften bietet."

WERBUNG

Prime wählte Madrid für seine jüngste Expansion aufgrund der starken Hyperscale-Nachfrage auf dem Markt, die schätzungsweise 74 % des Umsatzes im Jahr 2023 für selbstgebaute und Colocation-Rechenzentren ausmacht. Darüber hinaus versorgt die zentrale Lage Madrids eine große Bevölkerungsbasis und dient gleichzeitig als primärer Netzübergabepunkt für die Küstenregionen und Portugal. Prime Madrid wird sich in der Calle de la Pedriza 1, Alcobendas befinden, in unmittelbarer Nähe zu lokalen Internet Exchange Points zur Optimierung des Kundennetzes.

„Nachdem ich die letzten fünfundzwanzig Jahre in Madrid verbracht habe, ist es ermutigend zu sehen, dass die harte Arbeit und die Vorbereitungen, die von so vielen lokalen Akteuren geleistet wurden, zu der Bereitschaft geführt haben, aus dem jüngsten Nachfrageschub Kapital zu schlagen", sagte Michael Wall, Leiter der Abteilung Entwicklung und Konstruktion bei Prime in Europa. „Prime ist davon überzeugt, dass dieses starke Fundament das Wachstum von Rechenzentren in Madrid unterstützen und seinen Platz neben den einflussreichsten digitalen Infrastrukturmärkten in Europa weiter festigen wird. Wir freuen uns, zu dieser Erfolgsgeschichte beitragen zu können."

Die über drei Gigawatt umfassende Roadmap von Prime umfasst inzwischen zweiundzwanzig eigene und optionierte Standorte in den Vereinigten Staaten und Europa sowie zahlreiche weitere, die sich in der aktiven Due-Diligence-Phase befinden. Zu den jüngsten Ankündigungen gehören fast 500 Megawatt in Dänemark, Phoenix und Chicago. Prime plant außerdem die Eröffnung seines teilweise vorvermieteten Rechenzentrums in Los Angeles im Oktober 2024.

Besuchen Sie primedatacenters.com/madrid-data-centers für weitere Informationen.

Informationen zu Prime
Prime ist ein internationaler Anbieter von Hyperscale- und Wholesale-Rechenzentren. Datengesteuerte Organisationen wie Cloud-Anbieter, KI und Unternehmen entscheiden sich für Prime, wenn es um skalierbare und effizient konzipierte Rechenzentren geht, die sie dabei unterstützen, ihre Technologie- und Nachhaltigkeitsziele voranzutreiben, zu verteidigen und zu erreichen. Die Hauptaufgabe von Prime besteht darin, der bevorzugte Partner für Infrastrukturlösungen für seine Kunden zu sein. Mit einer Roadmap von mehr als drei Gigawatt Stromkapazität, verteilt auf etablierte und aufstrebende Märkte, ist Prime dort, wo die Kunden als nächstes wachsen müssen.

Prime | Data Driven.  Folgen Sie uns online: primedatacenters.com – LinkedIn

Prime Data Centers - data center development partner for California
Prime Data Centers - data center development partner for California

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2418815/Prime_Madrid_Data_Center_Alcobendas.jpg
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1064533/Prime_Data_Centers_Logo.jpg

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/prime-data-centers-kundigt-plane-fur-ein-40-mw-rechenzentrum-in-madrid-an-302153799.html