Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.114,36
    +138,81 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.318,20
    +39,16 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,10 (-1,71%)
     
  • Gold

    1.668,30
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    0,9801
    -0,0018 (-0,19%)
     
  • BTC-EUR

    19.728,08
    -116,41 (-0,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    443,49
    +0,06 (+0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    79,74
    -1,49 (-1,83%)
     
  • MDAX

    22.370,02
    +578,99 (+2,66%)
     
  • TecDAX

    2.670,82
    +63,36 (+2,43%)
     
  • SDAX

    10.522,69
    +261,29 (+2,55%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.893,81
    +12,22 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    5.762,34
    +85,47 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,89 (-1,51%)
     

Nach Abbas' Holocaust-Vergleich: Scholz schweigt – Hebestreit bezieht Stellung

Nach dem Eklat im Kanzleramt am Dienstag hat sich Regierungssprecher Steffen Hebestreit zu Wort gemeldet. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hatte Israel einen vielfachen Holocaust an den Palästinensern vorgeworfen. Bundeskanzler Olaf Scholz distanzierte sich erst nach dem Pressetermin von den Äußerungen. Hebestreit sucht den Fehler bei sich – er habe die Konferenz zu früh beendet.