Deutsche Märkte öffnen in 48 Minuten
  • Nikkei 225

    29.161,61
    +212,88 (+0,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,40 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    32.602,11
    +3.463,14 (+11,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    984,20
    +42,39 (+4,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,12 (+0,35%)
     
  • S&P 500

    4.247,44
    +8,26 (+0,19%)
     

Melinda Gates traf sich schon 2019 mit Scheidungsanwälten, nachdem Bills Verbindungen mit dem Sexualstraftäter Epstein öffentlich wurden

·Lesedauer: 1 Min.
Bill und Melinda Gates im Weissen Haus auf Einladung des damaligen US-Präsidenten Barack Obama
Bill und Melinda Gates im Weissen Haus auf Einladung des damaligen US-Präsidenten Barack Obama

Die Scheidung von Microsoft-Gründer Bill Gates und seiner Frau Melinda sorgte letzte Woche für Schlagzeilen. „Nach reiflicher Überlegung und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir die Entscheidung getroffen, unsere Ehe zu beenden", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung auf Twitter. „In den letzten 27 Jahren haben wir drei unglaubliche Kinder großgezogen und eine Stiftung aufgebaut, die auf der ganzen Welt arbeitet, um allen Menschen ein gesundes, produktives Leben zu ermöglichen."

Wie das „Wall Street Journal“ nun berichtet, soll sich Melinda Gates aber schon im Jahr 2019 mit Scheidungsanwälten aus mehreren Kanzleien getroffen haben. Weder Bill noch Melinda verrieten bisher, was zur Trennung führte – ein Bericht über die Verbindung Bills zu dem verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein soll aber einer der Hauptgründe sein, so das Wirtschaftsmagazin.

Die „New York Times“ berichtete im Oktober 2019, dass der Microsoft-Gründer Epstein einige Male getroffen haben soll. Damals ließ eine Sprecherin von Gates verlauten, dass es bei den Treffen ausschließlich um Angelegenheiten der Philanthropie ging. Epstein wurde 2019 angeklagt, Minderjährige sexuell missbraucht zu haben und starb in der Untersuchungshaft.

Bills Freundschaft mit Epstein soll Melinda Gates laut dem Bericht „noch immer verfolgen“. Freunde behaupten, Melinda soll „rasend vor Wut“ über die Beziehung ihres Mannes mit Epstein gewesen sein.

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.