Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.704,42
    -34,39 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.064,14
    -8,31 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,21 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.419,80
    +34,30 (+1,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0872
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.526,48
    +152,28 (+0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.369,81
    -4,04 (-0,29%)
     
  • Öl (Brent)

    80,00
    +0,77 (+0,97%)
     
  • MDAX

    27.441,23
    -67,24 (-0,24%)
     
  • TecDAX

    3.431,21
    -12,82 (-0,37%)
     
  • SDAX

    15.162,82
    -4,48 (-0,03%)
     
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,88 (-0,34%)
     
  • FTSE 100

    8.420,26
    -18,39 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.167,50
    -20,99 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,35 (-0,07%)
     

WDH: Delivery Hero soll neue Aufsichtsratsspitze bekommen - Druck von Investor

(Bezeichnung im ersten Satz klargestellt)

BERLIN (dpa-AFX) - Der schwächelnde Essenslieferant Delivery Hero DE000A2E4K43 will sich unter dem Druck von Investoren im Aufsichtsrat neu aufstellen. An der Spitze des Aufsichtsrates soll künftig Kristin Skogen Lund stehen, derzeit noch Chefin des norwegischen Medien- und Onlinehandelskonzerns Schibsted NO0003028904. Sie soll auf der Hauptversammlung im Juni in das Aufsichtsgremium gewählt werden und im Anschluss dessen Vorsitz übernehmen, wie Delivery Hero am Montag in Berlin mitteilte. Der bisherige Aufsichtsratschef Martin Enderle soll ebenfalls wieder in den Rat gewählt werden, den Vorsitz aber abgeben. Der Kontrollrat soll außerdem von sechs auf acht Mitglieder anwachsen. Nach Angaben des Nominierungsausschusses machen das Wachstum und die Komplexität der Gesellschaft eine Erweiterung nötig. Die Delivery-Hero-Aktie legte vorbörslich etwas zu.

Anfang April hatte es Spekulationen gegeben, dass der aktivistische Investor Sachem Head ein Mitspracherecht im Aufsichtsrat gefordert habe. Aus Sicht von Sachem Head entwickelten sich das Geschäft und der Aktienkurs von Delivery Hero enttäuschend, hieß es bei der Nachrichtenagentur Bloomberg zu der Zeit unter Berufung auf Insider.

Der US-Investor teilte nun am Montag mit, die Veränderungen im Aufsichtsrat zu unterstützen. Sachem Head hält nach eigenen Angaben über Aktien und Derivate 3,6 Prozent an dem MDax DE0008467416-Konzern. "Wir sehen enormes Potenzial im Markt für Essenslieferungen und für Delivery Hero mit seiner starken Wettbewerbsposition in hochattraktiven Märkten", sagte Sachem-Head-Gründer Scott Ferguson laut Mitteilung.