Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.201,48
    +87,12 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.342,85
    +24,65 (+0,74%)
     
  • Dow Jones 30

    29.317,99
    +592,48 (+2,06%)
     
  • Gold

    1.696,80
    +24,80 (+1,48%)
     
  • EUR/USD

    0,9826
    +0,0025 (+0,26%)
     
  • BTC-EUR

    19.733,63
    +117,98 (+0,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    441,88
    +6,52 (+1,50%)
     
  • Öl (Brent)

    82,59
    +3,10 (+3,90%)
     
  • MDAX

    22.655,44
    +285,42 (+1,28%)
     
  • TecDAX

    2.712,66
    +41,84 (+1,57%)
     
  • SDAX

    10.643,03
    +120,34 (+1,14%)
     
  • Nikkei 225

    26.215,79
    +278,58 (+1,07%)
     
  • FTSE 100

    6.907,98
    +14,17 (+0,21%)
     
  • CAC 40

    5.794,60
    +32,26 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.717,16
    +141,54 (+1,34%)
     

Waffenruhe in Nahost? Israel und Islamischer Dschihad verkünden Einigung

Zwei Tage nach dem erneuten Aufflammen der Gewalt zwischen Israel und der militanten Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad im Gazastreifen haben beide Seiten am Abend eine Waffenruhe verkündet. Man behalte sich jedoch vor, auf Verstöße zu reagieren. Israel und der Islamische Dschihad hatten unter ägyptischer Vermittlung verhandelt.

Zuvor rief der palästinensische Ministerpräsident Mohammed Schtajjeh die internationale Gemeinschaft dazu auf, die israelische Offensive zu beenden. Der Sicherheitsrat müsse einen ernsthaften und umsetzbaren Beschluss fassen, um das palästinensische Volk zu schützen. Das brauche man mehr als eine bloße Verurteilung. Es müsse Schluss sein mit der Doppelmoral im Umgang mit Menschenrechten sowie internationalen Krisen und Konflikten.

Israel: Schutzschild hat fast alle Raketen aus Gaza abgefangen

Die Raketen des Islamischen Dschihad auf Israel wurden am Wochende laut Militär zu 97 Prozent vom Schutzschild Iron Dome abgefangen. Der Islamische Dschihad habe 600 Raketen auf israelische Zivilisten im ganzen Land abgefeuert, so ein Armeesprecher am Sonntag. Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte zielten nicht auf die Menschen in Gaza sondern auf Terroristen des Islamischen Dschihad, die ihre Finger ständig am Abzug hätten, um auf israelische Zivilisten zu feuern.

Die israelische Armee hatte am Freitag Luftangriffe auf die Organisation im Gazastreifen gestartet, weil diese Anschläge auf Zivilist:innen geplant haben soll.

Das israelische Militär tötete am Samstag in Rafah einen zweiten Kommandanten der militanten Palästinenserorganisation. Tausende kamen zu seiner Beisetzung.

Wer tötete Zivilisten in Dschabalia?

In Dschabalia wurden zivile Opfer beigesetzt. Auch Kinder starben. Israel bestreitet, dafür verantwortlich zu sein. Die Menschen seien Opfer einer fehlgeleiteten Rakete des Islamischen Dschihad geworden.

Laut palästinensischen Behörden wurden in Gaza seit Beginn der Angriffe am Freitag 43 Menschen getötet.