Deutsche Märkte geschlossen

Virologe fordert Schutzkonzept für ältere Menschen bei neuen Lockerungen

BERLIN (dpa-AFX) - Der Virologe Alexander Kekulé pocht auf alternative Schutzmaßnahmen, sollten noch weitreichendere Lockerungen der Corona-Beschränkungen kommen. Andernfalls komme "es zu einem Anstieg der Neuinfektionen und Todesfälle", schreibt der Virologe am Mittwoch in einem Gastbeitrag auf "Zeit Online". "Insbesondere die Öffnung von Kindertagesstätten und Grundschulen ist zwangsläufig mit einer Zunahme der epidemischen Aktivität verbunden." Vor allem alte Menschen würden gefährdet. Sie nicht zu schützen, sei "ethisch unvertretbar".

Kekulé plädiert deshalb dafür, Altenheime und deren Pflegepersonal regelmäßig zu testen und ältere Menschen für ihren Alltag mit professionellen Infektionsschutzmasken (FFP2-Masken) auszustatten. So könnten sie "unter Leute gehen, ohne ihr Leben durch Covid-19 zu riskieren". Dass auf vorsorgliche Tests zum Schutz von Risikogruppen verzichtet werde, sei "ethisch bedenklich".