Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 46 Minuten
  • Nikkei 225

    28.538,29
    -391,82 (-1,35%)
     
  • Dow Jones 30

    30.924,14
    -345,95 (-1,11%)
     
  • BTC-EUR

    39.036,88
    -3.228,67 (-7,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    932,77
    -54,44 (-5,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.723,47
    -274,28 (-2,11%)
     
  • S&P 500

    3.768,47
    -51,25 (-1,34%)
     

USA: Inflation stabil bei 1,4 Prozent

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA hat sich die Inflation zu Jahresbeginn nicht verändert. Die zum Vorjahresmonat gemessene Inflationsrate habe wie im Dezember 1,4 Prozent betragen, teilte das Arbeitsministerium am Mittwoch in Washington mit. Analysten hatten im Schnitt einen Anstieg der Rate auf 1,5 Prozent erwartet. Zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise um 0,3 Prozent.

Die Kerninflation ohne im Preis oft schwankende Komponenten wie Energie und Lebensmittel betrug ebenfalls 1,4 Prozent. Im Dezember hatte sie noch 1,6 Prozent betragen. Gegenüber dem Vormonat stagnierte der Kernindex.

Das Inflationsziel der US-Notenbank Fed von rund zwei Prozent wird nach wie vor unterschritten. Allerdings sind die Inflationserwartungen an den Märkten zuletzt gestiegen. Hauptgrund ist das geplante billionenschwere Konjunkturpaket der neuen Regierung unter Präsident Joe Biden. Die Befürchtung lautet, der Konjunkturstimulus sei zu groß und bringe deutlich steigende Inflationsraten mit sich. Die US-Notenbank sieht derartige Gefahren bisher nicht.