Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 32 Minute
  • DAX

    13.261,45
    +134,48 (+1,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.502,33
    +39,29 (+1,13%)
     
  • Dow Jones 30

    29.926,12
    +334,85 (+1,13%)
     
  • Gold

    1.801,00
    -36,80 (-2,00%)
     
  • EUR/USD

    1,1864
    +0,0018 (+0,15%)
     
  • BTC-EUR

    16.277,02
    +695,89 (+4,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    380,34
    +10,59 (+2,86%)
     
  • Öl (Brent)

    44,30
    +1,24 (+2,88%)
     
  • MDAX

    28.987,71
    -10,87 (-0,04%)
     
  • TecDAX

    3.034,74
    -19,30 (-0,63%)
     
  • SDAX

    13.596,24
    +47,21 (+0,35%)
     
  • Nikkei 225

    26.165,59
    +638,22 (+2,50%)
     
  • FTSE 100

    6.418,56
    +84,72 (+1,34%)
     
  • CAC 40

    5.555,93
    +63,78 (+1,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.905,98
    +25,34 (+0,21%)
     

US-WAHL: Biden baut knappe Vorsprünge in Nevada und Pennsylvania aus

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - In der Wahlschlacht ums Weiße Haus hat der demokratische Kandidat Joe Biden seinen knappen Vorsprung in zwei wichtigen Staaten weiter ausgebaut. Der ehemalige Vizepräsident lag während der Auszählung im Wüstenstaat Nevada am Freitag mit mehr als 20 000 Stimmen vor Präsident Donald Trump. In Pennsylvania betrug der Abstand knapp 9000 Stimmen. Die Auszählungen sind jeweils fast vorbei. In Pennsylvania sind 20 Wahlleute zu vergeben, in Nevada sechs.

Wenn Biden in Pennsylvania siegt, hat er die Wahl gewonnen. Auch bei einem Erfolg in Nevada würde es nach Prognosen der Nachrichtenagentur AP und des TV-Senders Fox News für die Mehrheit von 270 Stimmen reichen, weil sie bereits Arizona Biden zugeschlagen hatten. Andere Medien hielten sich mit einer Prognose zu Arizona noch zurück.