Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 4 Minuten
  • Nikkei 225

    29.291,81
    -876,46 (-2,91%)
     
  • Dow Jones 30

    31.402,01
    -559,85 (-1,75%)
     
  • BTC-EUR

    38.737,95
    -3.052,41 (-7,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    939,74
    -54,93 (-5,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.119,43
    -478,54 (-3,52%)
     
  • S&P 500

    3.829,34
    -96,09 (-2,45%)
     

US-Rückkehr zu Klimaabkommen gibt laut Grünen-Co-Chefin Hoffnung

Raymond Colitt und Matthew Miller
·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- Die Rückkehr der USA zum Pariser Klimaabkommen unter Präsident Joe Biden ist “entscheidend” für die Reparatur des multilateralen Systems und die Bemühungen zur Bekämpfung des Klimawandels, erklärte Annalena Baerbock, die Co-Vorsitzende der Grünen.

Baerbock, die nach den Wahlen im September eine Führungsrolle in der Regierung übernehmen könnte, sagte, Bidens Engagement für Amerikas Rückkehr zum Abkommen zeige, dass Europa und die USA „sehr eng zusammenarbeiten“ können, um schädliche Emissionen zu reduzieren.

“Diese Rückkehr zum Pariser Abkommen ist entscheidend, da der Rückzug auch ein Angriff auf internationale Verträge war”, sagte Baerbock am Mittwoch in einem Interview mit Bloomberg TV. “Andererseits hilft ein Stück Papier nicht, wenn man den CO2-Ausstoß nicht sehr drastisch reduziert”, sagte sie und verwies auf die Notwendigkeit größerer Anstrengungen in Bereichen wie grünem Stahl und Elektrofahrzeugen.

Die Grünen liegen in Umfragen in Deutschland aktuell auf Platz zwei und werden bis zum späten Frühjahr entscheiden, ob Baerbock oder Co-Chef Robert Habeck bei den Bundestagswahlen als Kanzlerkandidat ins Rennen gehen wird.

Vor der Coronavirus-Pandemie war die Partei zeitweise sogar mit der Union von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Augenhöhe, und eine Koalition zwischen Grünen und CDU/CSU wird nach aktuellen Umfragen als der wahrscheinlichste Weg zu einer Mehrheitsregierung angesehen. Die Grünen könnten möglicherweise auch eine Dreier-Koalition mit der SPD und der Linken führen und dann selbst das Kanzleramt für sich beanspruchen.

Die Grünen haben vorgeschlagen, über einen Zeitraum von 10 Jahren 500 Milliarden Euro in die Bekämpfung des Klimawandels und den Übergang zu einer saubereren Wirtschaft zu investieren. Die Investitionen würden unmittelbar auf die pandemiebedingten Mammut-Ausgaben folgen und sollen durch Schuldenaufnahme und Besteuerung der Wohlhabenden und großer Technologieunternehmen finanziert werden.

Bidens Amtseinführung am Mittwoch biete die Chance auf Fortschritte, nicht nur in Bezug auf Klimaprobleme, sagte Baerbock. “Es ist auch ein hoffnungsvoller Tag für die ganze Welt, würde ich sagen, in Bezug auf eine Auffrischung der internationalen Beziehungen”, sagte sie.

Überschrift des Artikels im Original:U.S. Paris-Accord Return Offers Hope, German Greens Chief Says

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.