Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.818,90
    +11,70 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    23.787,20
    +281,27 (+1,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

US-Arbeitslosenquote fällt auf 3,9 Prozent

·Lesedauer: 1 Min.

Washington (dpa) - In den USA ist die Arbeitslosigkeit Ende des vergangenen Jahres weiter gesunken und hat das Niveau vor der Corona-Krise erreicht. Die Arbeitslosenquote fiel im Dezember im Monatsvergleich um 0,3 Prozentpunkte auf 3,9 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium in Washington mitteilte.

Es ist der sechste Rückgang der Quote in Folge. Analysten wurden vom Ausmaß des Rückgangs überrascht. Sie hatten im Durchschnitt nur mit einem leichten Absinken der Quote auf 4,1 Prozent gerechnet.

Mit dem neuerlichen Rückgang erreichte die Quote den niedrigsten Stand seit Februar 2020, und damit vor dem Beginn der Corona-Krise, die zu einer enormen Belastung auf dem US-Arbeitsmarkt geführt hatte. Vor der Krise lagen die Arbeitslosenquoten in der weltgrößten Volkswirtschaft längere Zeit unter der Marke von 4,0 Prozent.

US-Präsident Joe Biden sprach von einem «historischen Tag für die Erholung unserer Wirtschaft». Biden sagte: «Heute ist Amerika die einzige führende Volkswirtschaft der Welt, in der die Wirtschaft insgesamt stärker ist als vor der Pandemie.»

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.