Deutsche Märkte geschlossen

US-Anleihen etwas fester

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Anleihen haben am Dienstag im frühen Handel etwas zugelegt. Die leichten Kursgewinne beschränkten sich aber auf die längeren Laufzeiten. Die Aussicht auf einen schwächeren Auftakt an der New Yorker Aktienbörse stützte die Festverzinslichen zum Handelsauftakt.

An den Finanzmärkten spielt derzeit die Hoffnung auf eine Konjunkturerholung eine wichtige Rolle. Dagegen sorgen weiter steigende Infektionszahlen in der Corona-Pandemie in den USA immer wieder für Unsicherheit unter den Anlegern.

Ein schwächer als erwartet ausgefallener Anstieg der Hauspreise in den USA im April konnte die Kurse im frühen Handel nicht bewegen. Im Tagesverlauf könnten weitere US-Konjunkturdaten für neue Impulse sorgen. Veröffentlicht werden Daten zur Industrie- und Verbraucherstimmung.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,15 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen unverändert bei 99 28/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,27 Prozent. Richtungsweise zehnjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 0,62 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 3/32 Punkte auf 97 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,37 Prozent.