Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 29 Minuten
  • DAX

    15.217,03
    -17,33 (-0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.973,04
    +6,05 (+0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    33.677,27
    -68,13 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.746,00
    -1,60 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,1967
    +0,0013 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    53.543,04
    +511,52 (+0,96%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.378,50
    +84,51 (+6,53%)
     
  • Öl (Brent)

    60,98
    +0,80 (+1,33%)
     
  • MDAX

    32.774,24
    +108,10 (+0,33%)
     
  • TecDAX

    3.510,99
    +23,96 (+0,69%)
     
  • SDAX

    15.799,54
    +69,80 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    29.620,99
    -130,61 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.914,15
    +23,66 (+0,34%)
     
  • CAC 40

    6.199,26
    +15,16 (+0,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.996,10
    +146,10 (+1,05%)
     

Tschechien und Ungarn schmieden Bündnis mit Israel gegen Corona

·Lesedauer: 1 Min.

TEL AVIV (dpa-AFX) - Tschechien und Ungarn wollen mit Israel enger im Kampf gegen das Coronavirus sowie bei der Entwicklung von Impfstoffen zusammenarbeiten. Dies sagten die Ministerpräsidenten Ungarns und Tschechiens, Viktor Orban und Andrej Babis, am Donnerstag bei einem Dreiertreffen mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu. Die beiden EU-Staaten folgten damit dem Beispiel von Dänemark und Österreich.

Orban und Babis beschrieben Israel angesichts seiner rasanten Impfkampagne als Modell-Land, von dem man lernen wolle. Netanjahu sagte, beide Länder seien an einer Beteiligung an einem Impfstoffwerk interessiert, das in Israel entstehen solle.

Orban sagte zudem, man sei sehr interessiert an dem israelischen Grünen Pass, der Genesenen und Geimpften mehr Freiheiten verleiht. "Ungarn würde sich gerne einem Vorstoß für einen internationalen Grünen Pass anschließen", sagte Orban. "Wir würden lieber nicht auf eine internationale Organisation warten, sondern auf dem nationalen Level agieren." Das Thema wird in der EU debattiert.

Babis sagte, Tschechien sei in den letzten zwei Monaten besonders hart von der Corona-Pandemie betroffen. "Israel ist für uns ein Beispiel dafür, wie man Covid bekämpfen kann", sagte er. "Es ist auf dem Weg, das erste Land zu werden, in dem Menschen wieder das Leben leben können, an das sie gewöhnt waren."

Die Impfkampagne in Israel ist eine der erfolgreichsten weltweit und deutlich zügiger als die in der EU. Israel hat rund 9,3 Millionen Einwohner. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums erhielten bislang knapp 5,1 Millionen Menschen eine Erst- und davon knapp vier Millionen auch eine Zweitimpfung.