Werbung
Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 1 Minuten
  • DAX

    18.238,41
    -116,35 (-0,63%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.845,77
    -24,35 (-0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    40.665,02
    -533,08 (-1,29%)
     
  • Gold

    2.398,40
    -58,00 (-2,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0891
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.897,56
    -703,73 (-1,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.331,05
    +0,15 (+0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,64 (-0,77%)
     
  • MDAX

    25.471,05
    -116,39 (-0,45%)
     
  • TecDAX

    3.303,60
    -42,05 (-1,26%)
     
  • SDAX

    14.428,93
    -76,07 (-0,52%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.161,28
    -43,61 (-0,53%)
     
  • CAC 40

    7.547,92
    -38,63 (-0,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.871,22
    -125,68 (-0,70%)
     

Tesla mit kleinerem Verkaufsrückgang als erwartet - Aktie zieht an

AUSTIN (dpa-AFX) -Der US-Elektroautobauer Tesla US88160R1014 hat im zweiten Quartal den Verkaufsrückgang kleiner als erwartet gehalten. In den drei Monaten bis Ende Juni lieferten die Amerikaner 443.956 Fahrzeuge aus und damit knapp fünf Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie sie am Dienstag in Austin (Texas) mitteilten. Analysten hatten im Schnitt jedoch mit einem etwas deutlicheren Minus gerechnet. Die Aktie zog im vorbörslichen US-Handel um 4,1 Prozent an. Bereits zu Wochenbeginn hatte das Papier deutlich zugelegt.

Hergestellt hat Tesla den eigenen Angaben zufolge im Quartal nur rund 411.000 Wagen. In der jüngeren Vergangenheit hatte die Firma von Elon Musk in einem unerwartet schwachen Marktumfeld des Öfteren mehr produziert als verkauft. In der Folge gewährte Tesla hohe Rabatte, um die Autos auch loszuwerden. Damit sorgte der Elektroautopionier in der Branche für viel Verstimmung, weil andere Hersteller nachziehen mussten. Die Finanzresultate zum zweiten Quartal will Tesla am 23. Juli vorlegen.