Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,62 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.155,35
    +401,60 (+1,01%)
     
  • Gold

    2.419,00
    -2,90 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0912
    +0,0043 (+0,39%)
     
  • Bitcoin EUR

    52.992,19
    +319,17 (+0,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.215,23
    +16,66 (+1,39%)
     
  • Öl (Brent)

    82,20
    -0,42 (-0,51%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,03 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,14 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.488,06
    +204,65 (+1,12%)
     

Xi Jinping nimmt am SOZ-Gipfel teil

ASTANI, Kasachstan, 4. Juli 2024 /PRNewswire/ -- CMG-News -- Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Donnerstagvormittag am Gipfeltreffen der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) in Astana teilgenommen.

Xi Jinping nimmt am SOZ-Gipfel teil
Xi Jinping nimmt am SOZ-Gipfel teil

https://german.cri.cn/2024/07/04/ARTIraMuIiU3QVFSHdoOR2EA240704.shtml

In einer Rede bei dieser Gelegenheit sagte Xi Jinping, 23 Jahre nach der Gründung der SOZ sei die Zahl ihrer Mitglieder auf zehn gestiegen. Die „große Familie der SOZ" umfasse 26 Länder auf drei Kontinenten. Je mehr Partner es gebe, desto stärker sei die Basis der Zusammenarbeit. Die Veränderungen in der Welt hätten sich in den letzten 100 Jahren beschleunigt. Die menschliche Gesellschaft stehe wieder an einem Scheideweg der Geschichte. Die SOZ stehe auf der richtigen Seite der Geschichte und der Fairness bzw. Gerechtigkeit, was für die Welt von größter Bedeutung sei.

WERBUNG

Xi unterstrich auch, dass man angesichts der praktischen Bedrohungen durch die Ideen des Kalten Krieges an der Sicherheitsuntergrenze festhalten und unbeirrt an der gemeinsamen, umfassenden, kooperativen und nachhaltigen Vision von Sicherheit festhalten müsse. Dialog und Koordination sollten zur Bewältigung komplexer und sich verändernder Sicherheitsherausforderungen eingesetzt werden. Der Gedanke des gemeinsamen Nutzens solle dazu dienen, die von tiefgreifenden Veränderungen geprägte internationale Lage zu bewältigen. Auf diese Weise könne eine Welt des dauerhaften Friedens und der umfassenden Sicherheit aufgebaut werden.

Der chinesische Staatspräsident betonte, dass das Gemeinwohl und die Inklusion beachtet werden müssten. Wissenschaftliche und technologische Innovationen sollten gemeinsam vorangetrieben werden. Durch die Aufrechterhaltung stabiler und schneller industrieller bzw. Lieferketten sollten die inneren Impulse der regionalen Wirtschaft stimuliert werden, um die Erreichung der gemeinsamen Entwicklungsziele zu fördern.

Xi Jinping fügte hinzu, dass ausländische Interventionen gemeinsam boykottiert werden sollten. Interne Meinungsverschiedenheiten sollten friedlich beigelegt werden, indem man sich unbeirrbar gegenseitig helfe und auf die jeweiligen Anliegen Rücksicht nehme. Man müsse die Zukunft des eigenen Landes sowie Frieden und Entwicklung in der Region fest in die eigenen Hände nehmen.

Am Donnerstagvormittag nahm Xi Jinping in Astana ein Gruppenfoto mit führenden Politikern der SOZ-Mitglieder auf. China hat am gleichen Tag die rotierende Präsidentschaft der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) übernommen.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2454405/image_5019926_44108957.jpg

Cision
Cision

View original content to download multimedia:https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/xi-jinping-nimmt-am-soz-gipfel-teil-302189702.html