Deutsche Märkte öffnen in 41 Minuten

Deutscher Sieg bei Ocean Race Europe

·Lesedauer: 1 Min.
Deutscher Sieg bei Ocean Race Europe
Deutscher Sieg bei Ocean Race Europe

Das Offshore Team Germany hat am Samstag in Genua überraschend die Hochseesegelregatta Ocean Race Europe gewonnen.

Dem Berliner Skipper Robert Stanjek reichte im dramatischen letzten Küstenrennen eine Bootslänge Vorsprung vor der LinkedOut aus Frankreich, um Platz eins vor der 11th Hour Racing au den USA zu verteidigen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben| ANZEIGE

Die Regatta führte über drei Etappen von Lorient/Frankreich über Cascais/Portugal und Alicante/Spanien nach Genua und diente als Test für das Ocean Race einmal rund um die Welt im kommenden Jahr.

"In den letzten drei Minuten vor dem Ziel bin ich drei Jahre gealtert", sagte Stanjek nach dem Herzschlagfinale, "das war der Lohn für lange, harte Arbeit." Seit fünf Jahren bereitet er sich mit dem Team auf die Weltregatta 2022/23 vor.

Die rund 18 Meter lange Rennyacht Einstein galt technisch vor dem Start benachteiligt, weil sie als einzige noch keine Foils (Tragflächen) hat.

Aber die vierköpfige, internationale Mannschaft um den Olympiasechsten im Starboot von London 2012 bot taktisch und kämpferisch eine tadellose Leistung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.