Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 21 Minuten

Tchibo-Milliardär Günter Herz wird 80 Jahre alt

·Lesedauer: 1 Min.

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Hamburger Unternehmer Günter Herz wird am Mittwoch (22. Juli) 80 Jahre alt. Er gilt als einer der reichsten Deutschen. Günter Herz baute das väterliche Erbe, den Kaffeeröster Tchibo, zu einem Milliardenkonzern aus. Mehr als 35 Jahre führte er das Unternehmen, bis er 2001 von seinen Brüdern ausgebootet und später gemeinsam mit seiner Schwester Daniela mit mehr als vier Milliarden Euro abgefunden wurde.

Der älteste Sohn von Unternehmensgründer Max Herz und seiner Frau Ingeburg verbringt einen großen Teil seiner Zeit auf seinem Gestüt Lasbek bei Hamburg. Dort züchtet er seit mehr als 50 Jahren Traberpferde. "Das bringt mir sehr viel Freude und ist ein guter Ausgleich zu meinen geschäftlichen Angelegenheiten und zum Alltagsstress", sagte der einmal der "Welt".

Als Tchibo-Chef entwickelte Herz den Handel mit Textilien und Gebrauchsartikeln zum zweiten Standbein von Tchibo. Er war auch verantwortlich für den Einstieg beim Nivea-Hersteller Beiersdorf <DE0005200000> und die Übernahme des Zigarettenkonzerns Reemtsma. 1997 übernahm Tchibo schließlich den Hauptkonkurrenten Eduscho und stieg damit zum Marktführer im Kaffeegeschäft in Deutschland auf.

Nach der Trennung von Tchibo investierten Herz und seine Schwester in den vergangenen Jahren in unterschiedliche Firmen und Branchen. Beim Sportartikelhersteller Puma stieg die Herz-Holding Mayfair erst ein und dann mit einem üppigen Gewinn wieder aus. Ende 2006 kaufte Herz für 575 Millionen Euro den Germanischen Lloyd, einen maritim ausgerichteten Technik-Dienstleister und Prüfkonzern. Auch diese Beteiligung ist inzwischen wieder veräußert. Ebenso beteiligt war Mayfair an der mittlerweile insolventen Gastro-Kette Vapiano <DE000A0WMNK9>.

Öffentlich tritt Günter Herz ebenso wie seine drei noch lebenden Geschwister selten auf. Auch offizielle Informationen über seine unternehmerischen Aktivitäten sind nicht veröffentlicht.