Werbung

Starke Zahlen, erstmals Dividende und fast 70 % Gewinnwachstum voraus: Die Booking-Aktie als Top-Pick aus der Tourismusbranche?!

Zwei Liegestühle auf einem traumhaften einsamen Strand im Paradies
Zwei Liegestühle auf einem traumhaften einsamen Strand im Paradies

Viele von uns erinnern sich bestimmt noch an die schlimme Coronazeit, in der das Reisen nur unter sehr erschwerten Bedingungen möglich war. Doch die Pandemie haben wir erfolgreich hinter uns gelassen und ein schöner Urlaub gehört für die meisten wieder zum Standardprogramm.

Und es scheint fast so, als ob die Reiselust sogar ein höheres Niveau erreicht hat als vor Corona. Nicht wenige nutzen dabei für ihre Reservierungen das Onlineangebot bzw. die Dienstleistungen des amerikanischen Unternehmens Booking Holdings (WKN: A2JEXP). 

Ich denke, dass hier die Webseite Booking.com wahrscheinlich den höchsten Bekanntheitsgrad genießen dürfte. Mit Priceline, Agoda, KAYAK und OpenTable hat Booking Holdings aber noch vier weitere bekannte Marken in seinem Portfolio.

WERBUNG

Für uns Investoren ist es aber wohl eher die Aktie des weltweit führenden Unternehmens im Online-Reisebereich, die einen gewissen Reiz auf uns ausüben könnte. Aber alles der Reihe nach.

Starke Zahlen dank Reiseboom

Dass das Reisen wieder im Trend ist, kann man sehr schön an den Geschäftsergebnissen von Booking Holdings erkennen. Alleine im letzten Quartal beliefen sich die Bruttoreisebuchungen auf ein Volumen von 31,7 Mrd. US-Dollar. Gegenüber dem Vorjahresquartal immerhin ein Anstieg um 16 %.

Für das Gesamtjahr sieht es noch ein wenig besser aus. Hier konnte man bei den Bruttoreisebuchungen sogar ein Plus von 24 % auf 150,6 Mrd. US-Dollar bekannt geben. Wobei sich die Anzahl der gebuchten Übernachtungen 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 17 % erhöhte.

Damit erzielte Booking Holdings im vergangenen Jahr Umsatzerlöse in Höhe von insgesamt 21,4 Mrd. US-Dollar, aus denen das Unternehmen aus Norwalk (Connecticut) einen Nettogewinn von 4,3 Mrd. US-Dollar generieren konnte.

Hierbei fällt uns natürlich sofort positiv auf, dass Booking Holdings offenbar auch in der Lage ist, recht profitabel zu wirtschaften. Denn mit den oben genannten Daten lässt sich für 2023 nämlich eine Nettomarge von 20,09 % ermitteln. Für die letzten fünf Jahre ist für diese Kennzahl übrigens der Wert von 16,35 % erkennbar.

Weiteres Wachstum erwartet

Wenn man sich einmal die Gesamtsituation betrachtet, dann kann man auf globaler Ebene sicherlich einige Störfaktoren erkennen, die sich negativ auf das Reiseverhalten auswirken könnten. Anzusprechen sind hier beispielsweise die internationalen Krisenherde oder auch die hohen inflationären Tendenzen.

Doch bisher hat dies wohl anscheinend kaum jemanden vom Urlaub machen abgehalten. Und solange wir nicht in eine globale große Krise stürzen, wird sich daran meiner Ansicht nach auch nicht allzu viel ändern.

Vertraut man an dieser Stelle den Experten von MarketScreener, dann soll es mittelfristig bei Booking Holdings sowohl beim Umsatz als auch mit dem Gewinn immer weiter nach oben gehen. Für das Jahr 2026 wird dann schließlich mit einem Nettogewinn von 7,2 Mrd. US-Dollar gerechnet. Was gegenüber dem Ergebnis vom letzten Jahr einem Anstieg von fast 70 % entsprechen würde.

Aktie profitiert bereits

Die Booking-Aktie wurde von den zu erwartenden guten Ergebnisse bereits im letzten Jahresviertel 2023 positiv stimuliert und kann seit 01.11.2023 einen Kursanstieg von 25 % für sich verbuchen. Dass sie zwischenzeitlich mit 3.901,99 US-Dollar (22.02.2024) sogar ein neues Allzeithoch markieren konnte, lag eventuell daran, dass Booking Holdings mit den Gesamtjahreszahlen auch verlauten ließ, ab jetzt alle drei Monate eine Dividende zu zahlen.

Dabei wird die erste Quartalsausschüttung, welche am 28.03.2024 zur Auszahlung kommt, 8,75 US-Dollar je Aktie betragen. Was demzufolge einer Gesamtjahresdividende von 35,00 US-Dollar entspricht. Womit sich beim aktuellen Aktienkurs von 3.480,56 US-Dollar (11.03.2024) allerdings nur eine recht geringe Dividendenrendite von 1,01 % errechnen lässt.

Wenn wir auf die derzeitige Bewertung blicken, dann weist die Aktie von Booking Holdings für das erwartete Ergebnis für 2024 ein KGV von 20,5 auf. Was für ein solch wachstumsorientiertes Unternehmen sicherlich keinen zu hohen Wert darstellt.

Wer sich die Booking-Papiere bereits vor 15 Jahren in sein Depot geholt hat, kann sich bis heute über eine sehr erfreuliche Performance freuen. Tatsächlich ging es mit dem Kurs hier nämlich um stolze 4.483 % nach oben. Mit solch einem immensen Anstieg ist im kommenden 15-Jahres-Zeitraum nun aber sicherlich nicht unbedingt noch einmal zu rechnen.

Doch die mittelfristigen Wachstumsaussichten sind intakt, die Bewertung liegt auf einem angemessenen Niveau und es soll ab jetzt regelmäßig eine Dividende fließen. Und ich bin mir relativ sicher, dass sich in den nächsten Jahren auch der Kurs noch auf so manchen Höchststand aufschwingen könnte. Die Booking-Aktie gehört für mich deshalb derzeit ganz klar zu einem meiner Top-Favoriten aus dem Tourismussektor.

Der Artikel Starke Zahlen, erstmals Dividende und fast 70 % Gewinnwachstum voraus: Die Booking-Aktie als Top-Pick aus der Tourismusbranche?! ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.

Aktienwelt360 2024