Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 59 Minuten
  • Nikkei 225

    29.671,70
    -484,33 (-1,61%)
     
  • Dow Jones 30

    31.961,86
    +424,51 (+1,35%)
     
  • BTC-EUR

    40.844,41
    +646,91 (+1,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    979,60
    -35,32 (-3,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.597,97
    +132,77 (+0,99%)
     
  • S&P 500

    3.925,43
    +44,06 (+1,14%)
     

SPD-Politikerin Mattheis für Corona-Schnelltests für zu Hause

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD-Gesundheitspolitikerin Hilde Mattheis sieht in Corona-Schnelltests für zu Hause einen wichtigen Baustein für den Kampf gegen die Pandemie. "Nur so wird es möglich sein, neue Infektionsketten in Zukunft zu kappen", sagte die Bundestagsabgeordnete der "Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft" (Mittwoch). Es müsse daher "dringend" ein Antigenschnelltest für die Anwendung daheim zugelassen werden - auch wenn Schnelltests keine 100-prozentige Sicherheit bieten. "Die Schnelltests für zu Hause würden funktionieren wie ein grobes Sieb. Wenn sie zu 60 Prozent Leute herausfiltern, die Corona-positiv sind, wäre schon viel gewonnen. Denn diejenigen würden dann nicht mehr auf der Straße unterwegs sein oder im Lebensmittelladen. Damit unterbrechen wir Infektionsketten."

Wer als Privatperson ohne Symptome Gewissheit über eine mögliche Corona-Infektion will, findet zunehmend kommerzielle Anbieter von Schnelltests. Seit kurzem ist es auch in Apotheken möglich, dass geschultes Personal einen Schnelltest bei Kunden durchführt. Die Abgabe an Laien sei aber durch die Medizinprodukte-Abgabeverordnung untersagt, hieß es von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (Abda).