Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.818,90
    +11,70 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    23.898,47
    +341,75 (+1,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

Sasha: Ich wache sehr oft auf und bin dankbar

·Lesedauer: 2 Min.

Neues von Sasha: Der 49-Jährige veröffentlicht seine Autobiografie. In 'If You Believe" schaut der Sänger auf über 20 Jahre im Showbusiness zurück. Dabei musste sich der Star oft auch kleine Erinnerungshilfen holen, wie er im Gespräch mit 'Bild' verriet.

Erinnerungen verschwimmen

"Ich habe ganz viel mit meiner Mutter gegengecheckt, wenn es um die Kindheit ging. Ob ich mich da auch richtig erinnere, weil sich vieles in der Erinnerung vermengt, und man kriegt es gar nicht mehr richtig auseinandergefriemelt." Auch die späten Neunziger mit Touren durch die ganze Welt haben sich eher schemenhaft gehalten — es war einfach zu viel los. "Aus einer Promo-Woche in Skandinavien wurde in meiner Erinnerung ein Tag in Kopenhagen", lachte Sasha. Dass die Leute ihm nach so langer Zeit aber immer noch zuhören wollen, hätte er sich zu Beginn seiner Karriere nicht träumen lassen: "Ich wache sehr oft auf und bin dankbar, dass ich das noch machen darf, wofür ich immer gelebt habe. Ich will nicht nur Musiker, sondern Entertainer für die ganze Familie sein."

Sashas neuer Lebensmittelpunkt

Dabei gibt es aber nicht nur Konstanten im Leben des Sängers. Vor drei Jahren stellte sich dieses nämlich gehörig auf den Kopf, denn da wurde er Vater. "Meine kleine Familie ist jetzt definitiv der Mittelpunkt meines Lebens. Das kann man gar nicht verhindern. Ich glaube, dass die Natur das mit einem macht." Statt nach einem Konzert ins Hotel zu gehen, denkt sich Sasha heute: "Es ist erst Mitternacht. Da kann ich auch noch nach Hause fahren, damit ich da mit meinem Kind aufwache." Er liebt das Live-Gefühl, doch genauso wichtig ist es dem Vater des dreijährigen Otto, seiner Familie nah zu sein.

Seinen Fans kann der Sänger hoffentlich im kommenden Jahr nahe sein. Von Anfang Oktober bis Ende November 2022 tourt er wieder durch Deutschland und Österreich. In der Zwischenzeit gibt es ja zum Glück Sashas Autobiografie.

Bild: Ursula Düren/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.