Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 41 Minuten
  • DAX

    15.334,43
    +137,69 (+0,91%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.010,80
    +11,36 (+0,28%)
     
  • Dow Jones 30

    34.548,53
    +318,19 (+0,93%)
     
  • Gold

    1.836,50
    +20,80 (+1,15%)
     
  • EUR/USD

    1,2136
    +0,0067 (+0,56%)
     
  • BTC-EUR

    47.187,28
    -745,63 (-1,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.485,26
    +13,84 (+0,94%)
     
  • Öl (Brent)

    64,38
    -0,33 (-0,51%)
     
  • MDAX

    32.446,44
    +146,07 (+0,45%)
     
  • TecDAX

    3.406,95
    +21,88 (+0,65%)
     
  • SDAX

    15.896,20
    +25,89 (+0,16%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.102,15
    +25,98 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.348,73
    -8,36 (-0,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.632,84
    +50,42 (+0,37%)
     

Psychedelika-Firma Atai macht Börsenpläne konkret

Sarah Heuberger
·Lesedauer: 2 Min.
Die Firma von Christian Angermayer unterstützt Startups, die mit Magic Mushrooms und MDMA forschen.
Die Firma von Christian Angermayer unterstützt Startups, die mit Magic Mushrooms und MDMA forschen.

Der 19. April ist unter den Anhängern von Psychedelika als „Bicycle Day“ bekannt, seit der Forscher Albert Hofmann an diesem Tag vor 78 Jahren den ersten bekannten LSD-Trip auf seinem Fahrrad erlebte. Dieses Jubiläum verpasste der Berliner Psychedelika-Inkubator Atai nur knapp, als er am gestrigen Dienstag die offiziellen Unterlagen für einen IPO einreichte.

Die Börsenpläne der Biotech-Firma sind schon länger bekannt. Nun prüft die amerikanischen Börsenaufsicht SEC die Unterlagen. Insgesamt rund 83,3 Millionen Euro (100 Millionen US-Dollar) will die Firma laut der Dokumente durch den IPO einsammeln, diese Summe kann sich aber bis zum Börsenstart noch verändern. Einen offiziellen IPO-Termin gibt es bislang noch nicht.

Promi-Investor Peter Thiel beteiligt

Bislang hat Atai rund 300 Millionen Euro (362 Millionen Dollar) von privaten Investoren eingesammelt, allein in der vorigen Finanzierungsrunde von Anfang März kamen 130 Millionen Euro (157 Millionen US-Dollar) zusammen. Angeführt haben die Series D der Atai-Mitgründer und Investor Christian Angermayer und der deutschstämmige US-Investor Peter Thiel über ihre jeweiligen Investmentgesellschaften.

Der 2018 gegründete Inkubator hat sich der Behandlung mentaler Krankheiten wie Depressionen oder Angstzuständen verschrieben, mit Hilfe von psychedelisch wirkenden Substanzen. Insgesamt 14 Firmen gehören aktuell zum Portfolio des Inkubators. Die bekannteste ist wohl das Londoner Unternehmen Compass Pathways, das an dem psychoaktiven Wirkstoff Psilocybin forscht. Die Firma ist im vergangenen Herbst an die New Yorker Börse gegangen und wird aktuell mit rund einer Milliarde Euro (1,3 Milliarden US-Dollar) bewertet.

Zur angestrebten Bewertung beim Atai-Börsengang äußert sich die Firma in den Unterlagen nicht. Die Nachrichtenagentur Reuters sprach zuletzt von einem mittleren einstelligen Milliarden-Dollarbetrag. Nach der letzten Finanzierung im März wurde das Unternehmen mit insgesamt rund 1,7 Milliarden Euro (zwei Milliarden US-Dollar) bewertet.