Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    13.656,93
    +30,22 (+0,22%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.752,40
    -3,66 (-0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    33.980,32
    -171,69 (-0,50%)
     
  • Gold

    1.776,60
    -0,10 (-0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,0168
    -0,0012 (-0,12%)
     
  • BTC-EUR

    22.988,74
    -619,71 (-2,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    555,45
    -17,37 (-3,03%)
     
  • Öl (Brent)

    88,41
    +0,30 (+0,34%)
     
  • MDAX

    27.517,96
    -25,20 (-0,09%)
     
  • TecDAX

    3.128,41
    -5,62 (-0,18%)
     
  • SDAX

    12.929,44
    +22,43 (+0,17%)
     
  • Nikkei 225

    28.942,14
    -280,63 (-0,96%)
     
  • FTSE 100

    7.498,48
    -17,27 (-0,23%)
     
  • CAC 40

    6.530,54
    +2,22 (+0,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.938,12
    -164,43 (-1,25%)
     

Präsident des Weltklimagipfels: viele Versprechungen nur Worte

BERLIN (dpa-AFX) - Der Präsident des im vergangenen Jahr im schottischen Glasgow abgehaltenen UN-Weltklimagipfels COP26, Alok Sharma, hat eine ernüchternde Bilanz des Kampfes gegen die Klimakrise gezogen. Der bisherige Fortschritt sei sehr langsam und entspreche nicht den in Glasgow getroffenen Vereinbarungen, sagte Sharma am Montag in Berlin beim Petersberger Klimadialog. "Und ich muss das sagen, und das sage ich mit absoluter Sicherheit: Viele der Versprechungen, die wir gemacht haben, oder die, auf die wir uns verständigt haben, sind einfach nur Worte, Papier", sagte Sharma laut offizieller Übersetzung seiner Rede.

Es gebe Nachweise dafür, dass die Zeit davonlaufe, warnte Sharma und verwies darauf, wie Teile Europas derzeit von großer Hitze betroffen sind. Sharma: "Und diese Erfahrung teilen natürlich auch viele Millionen andere Menschen überall auf der Welt. Und deswegen haben wir wirklich nur eine Option: Wandel ist notwendig."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.