Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 9 Minuten
  • Nikkei 225

    39.594,39
    -4,61 (-0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    40.415,44
    +127,91 (+0,32%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.230,56
    -630,32 (-1,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.370,61
    -14,65 (-1,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.007,57
    +280,63 (+1,58%)
     
  • S&P 500

    5.564,41
    +59,41 (+1,08%)
     

Vyoma erhält zwei Aufträge des Europäischen Verteidigungsfonds zur Verbesserung der Sicherheit im Weltraum

  • Die Projekte EMISSARY und STAALION schärfen Europas Fähigkeiten für Weltraumüberwachung

  • Die Projekte vereinen mehrere Industriepartner in zwei Konsortien

  • Der Umfang der vergebenen Aufträge belaufen sich auf über 2 Millionen Euro

MÜNCHEN, 2. Juli 2024 /PRNewswire/ -- Vyoma, ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das Dienstleistungen für Weltraumbewusstsein anbietet, hat vom Europäischen Verteidigungsfonds (EDF) der Europäischen Kommission zwei Aufträge erhalten. Die Projekte EMISSARY und STAALION zielen insbesondere darauf ab, die nachrichtendienstliche Souveränität Europas zu stärken und die Fähigkeiten zur Reaktion auf Bedrohungen zu verbessern. Diese Verträge stellen einen bedeutenden Meilenstein in der Mission von Vyoma dar, den Verteidigungssektor mit unabhängigen Fähigkeiten zur Erkennung von Weltraumdomänen auszustatten und damit zur geostrategischen Autonomie Europas und zum Schutz kritischer Infrastrukturen auf dem Kontinent beizutragen.

The founding team (from left): Christoph Bamann, Dr. Luisa Buinhas and Dr. Stefan Frey
The founding team (from left): Christoph Bamann, Dr. Luisa Buinhas and Dr. Stefan Frey

EMISSARY schlägt die Entwicklung eines Netzes von boden- und weltraumgestützten Sensoren vor, die eine europäische Weltraumkontrollbehörde (Space Command and Control, SC2) speisen. Das SC2 verarbeitet die Daten und gibt sie an die nationalen Verteidigungsstellen weiter, mit dem Ziel, ein harmonisiertes Bild der Bedrohungen im Weltraum in den teilnehmenden Mitgliedstaaten zu erstellen. Der Beitrag von Vyoma umfasst unter anderem die Entwicklung und Erprobung eines Moduls zur Aktivitätenplanung für weltraumgestützte Sensoren. Die Planungsstrategie berücksichtigt beispielsweise betriebliche Abläufe zur Verbesserung der Effizienz des Betriebs an Bord und der Datenabfrage durch das SC2-Zentrum. EMISSARY wird Technologien aus Vorgängerprojekten (u. a. INTEGRAL, an dem Vyoma ebenfalls beteiligt war) demonstrieren und qualifizieren, die im Rahmen des Europäischen Programms für industrielle Entwicklung im Verteidigungsbereich (EDIDP) im Jahr 2020 abgeschlossen wurden. Leonardo wird dieses 100 Millionen Euro teure EMISSARY-Projekt leiten, das sich über vier Jahre erstreckt und an dem über 40 Partner aus 13 EU-Ländern beteiligt sind, darunter verschiedene KMU und Großunternehmen.

WERBUNG

STAALION, das von Nurjana Technologies geleitet wird, verfügt über ein Budget von 6 Millionen Euro für zwei Jahre und soll ein System entwickeln, das strategische europäische Satelliten durch In-situ-Erkennung und Charakterisierung von Bedrohungen von LEO bis GEO schützt. Das System soll durch eine dezentralisierte, bordseitige Verarbeitung und eine optimierte Kommunikationsarchitektur einen schnellen und zuverlässigen Gefahrenerkennungs- und Handlungsprozess ermöglichen. Vyoma ist vor allem für die Entwicklung des LEO-Raumsegments der Konstellation (Design, Ausrichtungsstrategie und Betriebskonzept, Missionsanalyse usw.) und die Implementierung der Gefahrenerkennungssoftware verantwortlich.

Die Beteiligung von Vyoma an EMISSARY und STAALION unterstreicht das Engagement des Unternehmens für die Stärkung der europäischen Verteidigungskapazitäten durch die Bereitstellung von hochmodernen Weltraumüberwachung- und Managementsystemen. Die Vergabe dieser Projekte unterstreicht die Kompetenz und Führungsrolle von Vyoma bei der Entwicklung von Raumfahrttechnologien, die mit den strategischen und sicherheitspolitischen Zielen Europas in Einklang stehen.  Vyoma ist stolz, weiterhin zur Wahrung der Autonomie und Souveränität Europas im Bereich der Weltraumintelligenz beizutragen.

Informationen zu Vyoma:

Vyoma ist ein in München ansässiges Unternehmen, das bodengestützte und bald auch weltraumgestützte Observierungsdaten nutzt, um den automatisierten Betrieb von Satelliten zu ermöglichen und das Weltraumlagebewusstsein zu schärfen. Vyoma unterstützt Satellitenbetreiber, Rückversicherer, Raumfahrtbehörden und Verteidigungseinrichtungen. Als Teilnehmer an den Programmen der EU-Kommission und der ESA für die Entwicklung von SDA-Technologien stützt sich Vyoma auf eine spezialisierte Belegschaft von mehr als 35 Ingenieuren und Wissenschaftlern.

Pressekontakt
Arti Dhole
E-Mail: media@vyoma.space
Website: https://vyoma.space/ 
+49 (0)17679785534

Photo - https://mma.prnewswire.com/media/2450260/Vyoma_Founding_Team.jpg
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/2450254/Vyoma_Logo.jpg

 

Vyoma logo
Vyoma logo

 

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/vyoma-erhalt-zwei-auftrage-des-europaischen-verteidigungsfonds-zur-verbesserung-der-sicherheit-im-weltraum-302186061.html