Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 49 Minuten
  • DAX

    18.519,99
    -70,90 (-0,38%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.957,39
    -25,72 (-0,52%)
     
  • Dow Jones 30

    40.211,72
    +210,82 (+0,53%)
     
  • Gold

    2.444,20
    +15,30 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,0898
    -0,0002 (-0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.956,16
    +229,80 (+0,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.314,98
    -25,99 (-1,94%)
     
  • Öl (Brent)

    81,12
    -0,79 (-0,96%)
     
  • MDAX

    25.474,71
    -213,54 (-0,83%)
     
  • TecDAX

    3.376,53
    -8,07 (-0,24%)
     
  • SDAX

    14.539,33
    -31,33 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    41.275,08
    +84,40 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    8.175,29
    -7,67 (-0,09%)
     
  • CAC 40

    7.588,30
    -44,41 (-0,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.472,57
    +74,17 (+0,40%)
     

AKTIE IM FOKUS 2: Northern Data gefragt - Bericht über möglichen KI-Börsengang

(neu: Kurs, Analyst und Details)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Unter den Nebenwerten haben die Aktien von Northern Data DE000A0SMU87 am Dienstag von KI-Fantasien profitiert. Sie legten bis gegen Mittag um rund ein Fünftel auf 30,20 Euro zu. Im laufenden Jahr notieren die Papiere nun rund 13 Prozent im Plus.

Das Unternehmen spricht mit potenziellen Beratern über einen Börsengang in den USA für seine kombinierten Geschäftsbereiche KI-Cloud Computing und -Rechenzentren, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete. Die Banken hätten dabei Bewertungen für das Geschäft von etwa 10 bis 16 Milliarden US-Dollar (bis zu 14,9 Mrd Euro) vorgeschlagen. Zum Vergleich: Northern Data wird nach dem Kurssprung vom Dienstag mit rund 1,6 Milliarden Euro bewertet.

Eine Börsennotierung des Bereichs mit Cloud-Computing-Aktivitäten namens Taiga sowie der Rechenzentren namens Ardent könnte im ersten Halbjahr 2025 erfolgen, hieß es weiter. Northern Data habe sich zu den möglichen Plänen nicht äußern wollen, schreibt Bloomberg.

WERBUNG

Erst im Mai hatte Analyst Tim Wunderlich von Hauck Aufhäuser Investment Banking die Bewertung der Northern-Data-Aktien bei einem Kursziel von 45 Euro mit "Buy" wieder aufgenommen. "Wiedergeburt - vom Bitcoin-Mining zu KI-as a Service", hatte der Experte seine Studie überschrieben.

Als ursprünglicher Bitcoin-Schürfer nutze das Unternehmen seine Expertise und sein Netzwerk, um eine Generative-KI-Cloudplattform (Taiga-Cloud) aufzubauen, erklärte Wunderlich. Diese sollte hoch-profitables Wachstum in den Jahren ab 2025 vorantreiben. Dabei profitiere Northern Data auch von guten Geschäftsbeziehungen zu Nvidia. Dies ermögliche einen bevorzugten Zugang des Unternehmens zu einer wertvollen Ressource, die stark nachgefragt werde, aber Mangelware sei: Nvidias H100-Prozessoren.

Vor diesem Hintergrund sei eine Neubewertung der Aktie nur eine Frage der Zeit, hatte Wunderlich im Mai argumentiert und dabei auch einen möglichen Börsengang an der Nasdaq ins Spiel gebracht.