Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    46.377,60
    -5.082,57 (-9,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

Oilers beenden Frust-Serie - Draisaitl mit Assist

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Oilers beenden Frust-Serie - Draisaitl mit Assist
Oilers beenden Frust-Serie - Draisaitl mit Assist

Die Edmonton Oilers um den deutschen Eishockeystar Leon Draisaitl haben die Pleitenserie in der NHL beendet und nach eineinhalb frustrierenden Wochen ihren ersten Sieg geholt. Der fünfmalige Stanley-Cup-Sieger gewann 3:2 gegen die Calgary Flames, Draisaitl bereitete den Treffer zum 2:2 vor (47.).

Connor McDavid traf in der "Battle of Alberta" zum Sieg (57.) (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse der NHL).

Für Draisaitl, MVP der abgelaufenen Saison, war es die 26. Vorlage. Sein bislang letztes Tor hat der gebürtige Kölner am 17. Februar erzielt. Die Oilers hatten zuletzt dreimal nacheinander klar gegen die Toronto Maple Leafs verloren (0:4, 0:3, 1:6).

Die NHL LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

In der North Division ist Edmonton mit 30 Punkten Dritter hinter Toronto (38), das 2:4 bei den Vancouver Canucks mit Mark Michaelis unterlag, und den Winnipeg Jets (31). Die Montreal Canadiens (28) lauern und haben drei Spiele weniger absolviert als die Oilers.

Rieder kassiert sechste Niederlage in Serie

Tobias Rieder und seine Buffalo Sabres finden weiter keinen Weg aus der Krise. Das Team des deutschen Nationalspielers kassierte beim 2:5 bei den New York Islanders die bereits sechste Niederlage in Serie. In der hochklassig besetzten East Division ist Buffalo weiter Letzter, die Islanders liegen an der Spitze.

Rieder blieb ohne Scorerpunkt, er hat bislang vier Tore für sein neues Team erzielt. Nach der frühen Führung durch Jacob Bryson, der nach nur 33 Sekunden traf, hielt Buffalo das Spiel zunächst offen. Im zweiten Durchgang aber kassierte das Team innerhalb von lediglich zwölf Minuten vier Gegentore.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nico Sturm verlor mit Minnesota Wild 2:5 bei den Arizona Coyotes. Colorado Avalanche verlor ohne Torhüter Philipp Grubauer gegen die Anaheim Ducks (4:5 n.V.).