Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 13 Minuten

Neues CIA-Logo sorgt für Belustigung

Moritz Piehler
·Freier Autor
·Lesedauer: 3 Min.

Auch Geheimdienste müssen irgendwie attraktiv für neue Bewerber bleiben. Die CIA traute sich daher an ein Re-Design ihres Logos und löste eine absurde Social-Media-Diskussion aus.

Bei der CIA wird einmal ordentlich durchgewischt und aufgeräumt. Hier ist noch das alte Logo zu sehen. (Bild: REUTERS/Jason Reed JIR)
Bei der CIA wird einmal ordentlich durchgewischt und aufgeräumt. Hier ist noch das alte Logo zu sehen. (Bild: REUTERS/Jason Reed JIR)

Frisch und attraktiv soll das neue Design der CIA-Website aussehen, wie bei jedem anderen Unternehmen auch. Dazu gehört auch, dass sich die US-amerikanische Central Intelligence Agency ein komplettes Re-Design der eigenen Corporate Identity verpasst, wie man es in der Agentursprache bezeichnen würde. Doch das neue Logo der Geheimagenten ist, nun ja, etwas gewöhnungsbedürftig. Manche fühlten sich bei dem psychedelischen Logo eher an ein Techno-Label erinnert:

Schnell wurde sogar dazu passendes Merchandise gestaltet.

Auch Alternativvorschläge machten schnell die Runde, wie dieser hier, der an das Logo der gehypten Modemarke Supreme angelehnt ist.

Sein Vorschlag sei leider abgelehnt worden, schrieb dieser User zu seinem eher kritischen Dronen-Design-Post.

Die Frage, die sich seit dem veröffentlichten Re-Brand viele User stellen: Wer steckt hinter dem neuen Logo der CIA? Und nach kurzer Zeit meldete sich ein angeblicher Urheber. Der Designer Ryder Ripps postete das Logo auf seinem Instagram-Account und behauptete, verantwortlich für den Design-Coup zu sein.

Viele User staunten über die Auswahl der Regierungsorganisation, denn der New Yorker Ripps hat bisher eher andere Marken in seinem Portfolio. Dort tauchen zum Beispiel die kanadische Künstlerin Grimes auf oder Kanye West, für die er mit seinem Designstudio “OKFocus” bereits Logos erstellte. Bei den Firmen-Aufträgen wird es noch etwas dubioser, denn zu denen gehört zum Beispiel auch die Porno-Website Pornhub, wie zahlreiche User sofort bemerkten.

Lesen Sie auch: NBC: Kanye West und Kim Kardashian leben getrennt und unterziehen sich Eheberatung

Agentenposse um das Logo-Design

Doch es wäre keine Geschichte um den berühmtesten Geheimdienst der Welt, wenn auch diese Offenbarung nicht noch eine Wende nehmen würde. Nicht jeder traute dem Künstler so einen großen Job zu. ”Ich glaube nicht, dass er das “CIA-Rebranding” gemacht hat. Es wurde sicher intern designt und seine überholte Ästhetik dafür kopiert”, schrieb diese Userin auf Twitter.

Kurz nachdem die Diskussion über den angeblichen CIA-Designer zu eskalieren drohte, löste er selbst das Rätsel auf. Natürlich arbeite er nicht für den Geheimdienst, ließ Ripps seine Follower wissen. Das ganze sei also lediglich ein Publicity Stunt gewesen, ausgelöst durch den viralen Hype um das neue Logo. “Die Welt funktioniert über Fame”, schrieb Ripps an einen Follower als Antwort.

Auch Nicole de Haay, Sprecherin der CIA, sagte gegenüber dem US-amerikanischen Musikmagazin Exclaim!, dass “diese Person” absolut nichts mit der Neugestaltung der Website zu tun habe. Aber würde ein Geheimdienst nicht genau das sagen, wenn es doch so wäre?

Im Video: Kim Kardashian West und Kanye West haben jeweils 1 Million Dollar für Weihnachtsgeschenke ausgegeben