Deutsche Märkte geschlossen

Mit Sondertilgungen das Eigenheim entschulden

Stefanie Kühn
Finanzexpertin Yahoo Finanzen
Mit Sondertilgungen verkürzen Sie die Darlehenslaufzeit erheblich. (Foto: Getty Images)

Die Zinsen bleiben wohl noch auf Jahre niedrig, es deutet nichts auf rasche Zinssteigerungen hin. Gut für Immobilienbesitzer und die, die es werden möchten. Derzeit erhalten Sie 10-jährige Darlehen bereits für unter 1% Zinsen. Doch was ist, wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung vor einigen Jahren gekauft haben und noch Zinsen von über 2% zahlen müssen? Besonders dann wird es Zeit zu prüfen, ob Sondertilgungen möglich sind.

Lesen Sie auch: Angst vor Berufsunfähigkeit und Pflegefall - das können Sie dagegen tun

Schauen Sie in Ihrem Vertrag nach, ob Sie jährlich eine bestimmte Summe extra tilgen dürfen. Verbreitet sind 5% der Ursprungsdarlehenssumme als maximales Sondertilgungsrecht. Wenn Sie hohe Cashreserven besitzen und in diesem Jahr keine großen Ausgaben mehr erwarten, dann können Sie gleich die volle Tilgungssumme überweisen. Schon ab dem nächsten Monat sparen Sie so Sollzinsen und tilgen stattdessen mehr. Bei einem Zinssatz von 4% sparen Sie im ersten Monat nach einer Sondertilgung in Höhe von 10.000 Euro sofort 33,33 Euro. Diese Summe sparen Sie nicht in bar, sondern sie erhöht die monatliche Tilgung. Von Monat zu Monat wächst dann dieser Betrag. Bei einem Zinssatz von 2% sind es immerhin noch 16,67 Euro – einmal Essengehen beim Italiener.

Oftmals ist aber nicht schon in der Mitte des Jahres klar, ob Sie es schaffen, die gesamte pro Jahr mögliche Summe zu tilgen. Auch andere Ausgaben für Auto, Renovierungen und Familie warten vielleicht. In den meisten Verträgen ist es jedoch so geregelt, dass Sie nur eine Sondertilgungsüberweisung pro Jahr tätigen dürfen und die Maximalsumme nicht „zerstückeln“ dürfen. Sie dürfen zwar weniger zahlen, aber eben nicht 1.000 Euro hier und 2.000 Euro dort. Sie müssen also genau überlegen, in welcher Höhe Sie in diesem Jahr sondertilgen können und möchten.

Dazu empfehle ich, zunächst die maximale Sondertilgungsmöglichkeit herauszusuchen. Bei mehreren Verträgen empfiehlt sich auch in Hinblick auf die Folgejahre die Anlage einer kleinen Tabelle.

Danach checken Sie Ihre aktuellen Cashbestände. Welche besonderen Ausgaben haben Sie bis zum Jahresende noch? Sind in 2020 hohe Steuernachzahlungen zu erwarten, für die vorgesorgt werden müsste? Ist die Notfallreserve von drei bis fünf Nettomonatsgehältern zurückgelegt? Erst, wenn Sie sich über diese Punkte im Klaren sind, können Sie sagen, welche Summe für die Sondertilgungen zur Verfügung steht. Sie können auch überlegen, welche Sparleistungen Sie bis zum Jahreswechsel noch erbringen können. Sie haben bis Ende Dezember Zeit, Ihre persönliche Sondetilgung auszuloten. Denken Sie lediglich daran, dass die Zahlung noch in 2019 verbucht werden muss, damit sie nicht für das kommende Jahr zählt.

Die Sondertilgung 2020 kann dann ab dem 02.01.20 geleistet werden. Gerade, wer eine Auszahlung aus einer Lebensversicherung erhalten hat oder eine Schenkung von den Eltern, kann vielleicht nun binnen vier Monaten das Darlehen gleich deutlich zurückfahren.

Viel Erfolg bei der Tilgung

Ihre Stefanie Kühn

Lesen Sie auch: Zugewinngemeinschaft ist nicht halbe-halbe