Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 12 Minuten
  • Nikkei 225

    28.195,48
    +19,61 (+0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    32.803,47
    +76,67 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    22.860,68
    +32,50 (+0,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    541,32
    +6,09 (+1,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.657,55
    -63,04 (-0,50%)
     
  • S&P 500

    4.145,19
    -6,75 (-0,16%)
     

Luftwaffe übernimmt Überwachung des Nato-Luftraums über Baltikum

ÄMARI (dpa-AFX) - Die Bundeswehr überwacht in den kommenden neun Monaten den Luftraum über den baltischen Nato-Staaten Estland, Lettland und Litauen. Ein Luftwaffen-Geschwader übernahm am Dienstag von Frankreich das Kommando auf der estnischen Luftwaffenbasis Ämari. Dazu wurden Ende Juli auch fünf "Eurofighter" in das russische Nachbarland verlegt. Estlands Verteidigungsminister Hanno Pevkur sagte, der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine habe den Nato-Einsatz "noch wichtiger gemacht". Dies zeige, dass Estland auf die Unterstützung aller Verbündeten zählen könne.

Estland, Lettland und Litauen haben keine eigenen Luftstreitkräfte. Die Nato sichert deshalb von Militärstützpunkten in Ämari (Estland) und Siauliai (Litauen) aus dem baltischen Luftraum. Dazu verlegen die Verbündeten im regelmäßigen Wechsel Kampfjets samt Soldaten in die kleinen Ostseestaaten im Nordosten Europas. Deutschland beteiligt sich seit 2005 an der Nato-Mission und hat seitdem bereits zwölf Mal die Aufgabe übernommen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.