Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 29 Minute

Luftaufnahmen eines Jumbo-Jet-Friedhofs stillgelegter Flugzeuge von British Airways

·Lesedauer: 2 Min.

Diese Luftaufnahmen zeigen einen Jumbo-Jet Friedhof, gefüllt mit stillgelegten Flugzeugen von British Airways, die wegen der Coronavirus-Pandemie am Boden bleiben müssen.

Eine Luftaufnahme des Flugplatzes Kemble, Gloucestershire, wo mehrere ausgediente Boeing 747 auf der Startbahn stehen. (SWNS)
Eine Luftaufnahme des Flugplatzes Kemble, Gloucestershire, wo mehrere ausgediente Boeing 747 auf der Startbahn stehen. (SWNS)

Auf dem Rollfeld des Flugplatzes Kemble in Gloucestershire stehen 16 Boeing 747, darunter auch die letzte der G-CIVB-Flotte von BA, die vergangene Woche ihre letzte Reise dorthin machte.

Dreister Ausflug: Frau spaziert auf Flugzeugflügel

Die Flugzeuge müssen aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf die Luftfahrtindustrie am Boden bleiben. Die Flugzeuge gehören nun einem Abwrackunternehmen und warten darauf, verschrottet zu werden.

Video: Die letzten zwei 747 von BA treten ihre letzte Reise an

Die BA-Flugzeuge stehen neben Jets von anderen Airlines wie Corsair und KLM.

Vergangene Woche starteten die letzten zwei Boeing 747 von BA am Flughafen London Heathrow zu ihren letzten Flügen – einer landete in Kemble, der andere auf dem Flughafen St. Athan in Wales. BA hatte ursprünglich geplant, seine 747-Flotte 2024 einzustellen. Wegen der Coronavirus-Krise wurden die letzten Flüge nun vorgezogen.

Gamer rätseln über bizarre Erscheinungen im Microsoft Flight Simulator

Die beiden Flugzeuge sind in ihren 47 Dienstjahren zusammen insgesamt 104 Millionen Meilen geflogen und haben Millionen an Passagieren transportiert.

Der Vorgänger von BA, BOAC, betrieb im April 1971 seinen ersten 747-Flug von London nach New York. Das Flugzeug wurde liebevoll „Jumbojet“ genannt und war das größte Verkehrsflugzeug der Welt, bis sich der Airbus A380 2007 in die Lüfte erhob.

Vergangene Woche gingen die Jumbo-Jets von British Airways zum letzten Mal auf Reisen. (SWNS)
Vergangene Woche gingen die Jumbo-Jets von British Airways zum letzten Mal auf Reisen. (SWNS)

An einem Punkt betrieb BA 57 Jumbo-Jets und insgesamt produzierte Boeing über 1.500 dieser Flugzeuge. Am Montag verkündete BA, dass der Geschäftsführer Alex Cruz zurücktritt und Aer Lingus-Chef Sean Doyle seinen Posten übernimmt.

Ross McGuinness

VIDEO: Frankreichs Winzer zittern vor Champagner-Panne