Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.422,05
    +248,07 (+0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    29.244,09
    -439,65 (-1,48%)
     
  • BTC-EUR

    19.796,86
    -310,30 (-1,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    443,78
    -2,21 (-0,49%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.739,27
    -312,37 (-2,83%)
     
  • S&P 500

    3.641,76
    -77,28 (-2,08%)
     

Lindner will noch dieses Jahr Konzept zur Aktienrente vorlegen

BERLIN (dpa-AFX) - Finanzminister Christian Lindner will noch in diesem Jahr ein Konzept für die geplante Aktienrente vorlegen. Dabei könne das schwedische Rentensystem Deutschland als Vorbild dienen, sagte der FDP-Politiker am Freitag nach einem Besuch in Stockholm. "Die Anlage am internationalen Kapitalmarkt bringt den Schweden ein echtes Rentenplus. Das ist eine Inspiration für uns."

Lindner traf in der schwedischen Hauptstadt seinen Amtskollegen Mikael Damberg und informierte sich über den dortigen Staatsfonds. "Vom schwedischen Modell können wir lernen, dass Deutschland seine Abneigung gegen Aktien und Wertpapiere überwinden muss", sagte er. Die "rein gegenwartsorientierte Rente" in Deutschland sei in einer alternden Gesellschaft kein Garant für Sicherheit. Nötig sei ein Kapitalstock, der langfristig anwachse und jährlich höhere Renditen erwirtschafte.

SPD, Grüne und FDP haben im Koalitionsvertrag vereinbart, mit dem Aufbau einer sogenannten Aktienrente zu beginnen. Dafür sollen zu Beginn zehn Milliarden Euro bereitgestellt werden. Lindner sagte, die Bundesregierung arbeite gegenwärtig an Eckpunkten. "Mein Ziel ist, noch in diesem Jahr ein Konzept zu fixieren."