Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 28 Minuten
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.258,32
    +338,48 (+1,00%)
     
  • BTC-EUR

    37.652,30
    +1.267,25 (+3,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.107,48
    +67,00 (+6,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.896,85
    +150,45 (+1,02%)
     
  • S&P 500

    4.395,64
    +41,45 (+0,95%)
     

Lebensmittelwarnungen für Milupa, M&M’s, Camembert und mehr

·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 4 Min.

Babynahrung, Süßigkeiten, zwei Sorten Käse und Bio Superfood stehen aktuell auf der Warnliste des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

LAKELAND, FLORIDA, UNITED STATES - 2018/01/12: Colorful assortment of M&Ms. (Photo by John Greim/LightRocket via Getty Images)
Wegen gentechnisch veränderten Organismen: Mars Deutschland ruft verschiedene Sorten M&M's zurück. (Beispielbild: Getty Images)

Scharfkantige Glasstücke und Kontamination mit gesundheitsgefährdenden Bakterien sind unter anderem die Gründe für fünf neue Lebensmittelwarnungen.

Falsche Verpackung

Der Hersteller Nutrica Milupa ruft seinen Milupa Bio-Getreidebrei 7-Korn mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 12.11.2022 und dem Produktionszeitraum 19 Uhr bis 20.30 Uhr zurück. Der Grund ist ein Fehler bei der Abfüllung.

Anstelle des Getreidebreis wurde bei der betroffenen Charge irrtümlich ein Milchgetreidebrei in die Anlage gegeben und abgefüllt, teilt das Unternehmen mit. Der Brei sei aber sicher und auch für die Ernährung von Säuglingen in diesem Alter geeignet.

Wegen der falschen Kennzeichnung kann das Produkt jedoch für Allergiker problematisch werden. Bei Säuglingen mit einer Lactoseintoleranz oder Milcheiweiß- bzw. Sojaallergie könne es zu Unverträglichkeiten kommen.

Von einem Rückruf betroffen: eine Charge Milupa Bio-Getreidebrei 7-Korn. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Von einem Rückruf betroffen: eine Charge Milupa Bio-Getreidebrei 7-Korn. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Eltern die hier genannte Produkte gekauft haben, können sich an den Milupa Elternservice unter der Rufnummer 0800 - 737 5000 wenden oder die Ware dort zurückgegeben, wo sie erworben wurde. Nutricia Milupa sorgt für Ersatz oder erstattet die damit verbundenen Kosten.

Gentechnisch veränderte Organismen

Mars Deutschland ruft vier Sorten seiner M&M‘S Crispy-Produkte zurück, weil sie gentechnisch veränderte Organismen (GVO) enthalten. GVO sind nach EU-Recht in Lebensmitteln nicht zugelassen. Betroffen sind wie folgt bezeichnete Artikel:

M&M’S® Crispy
Inhalt: 36g Einzelpackung – Beutel
EAN: 5000159304245
MHD: 23.01.2022; 30.01.2022

M&M’S® Crispy
Inhalt: 128g Portionsbeutel
EAN: 5000159471961
MHD: 23.01.2022

M&M’S® Crispy
Inhalt: 187g Portionsbeutel
EAN: 5000159472005
MHD: 23.01.2022; 30.01.2022

M&M’S® Crispy
Inhalt: 255g Portionsbeutel
EAN: 5000159472081
MHD: 23.01.2022; 30.01.2022

Eine der vier Sorten M&M's, die derzeit von Mars Deutschland zurückgerufen werden. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Eine der vier Sorten M&M's, die derzeit von Mars Deutschland zurückgerufen werden. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf der Unterseite oder der Rückseite der Beutel zu finden.

„Konsumentinnen und Konsumenten, die das betroffene Produkt gekauft und noch vorrätig haben, können sich mit den Produktdaten und Foto der Verpackung samt MHD an unseren Verbraucherservice wenden: www.mars.de/kontakt“, teilt Mars Deutschland in seinem Rückruf mit.

Scharfkantige Glasstücke

Aufgrund von einer möglichen Verletzungsgefahr wird vom Verzehr des Produkts SIRPLUS BIO SUPERFOOD BEEREN MIX, 500g mit der LOT-/Chargennummer 2006052021 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.08.2021 dringend abgeraten.

In dem Produkt wurden bei Qualitätskontrollen kleine Glasscherben gefunden, teilt der Hersteller Sirplus GmbH mit.

Dieser Beerenmix kann Glasscherben enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Dieser Beerenmix kann Glasscherben enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Kunden, die betroffene Ware gekauft haben, können sie in allen Rettermärkten zurückgeben.

Gefährliche E.coli-Bakterien

Die französische Firma Gillot SAS ruft zwei Sorten Camembert zurück, weil der Verdacht besteht, dass die Produkte gesundheitsgefährdende Bakterien (Escherichia coli, STX1-Gen, STEC) enthalten.

Betroffen sind die beiden wie folgt gekennzeichneten Sorten:

Camembert de Normandie AOP Marie Harel au lait cru, 250g
Handelsmarke: Marie Harel
Charge-Nr.: 161311
M.H.D: 07/08/21
Identitätskennzeichen : FR 61.402.001 CE

Dieser Camembert kann E.Coli-Bakterien enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Dieser Camembert kann E.Coli-Bakterien enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Camembert de Normandie AOP St. Hilaire aux lait cru, 250 g
Identitätskennzeichen: FR 61.402.001
CE EAN: 3267031040611
M.H.D.: 07.08.2021 LOT: 161311

Kunden die den hier genannten Käse gekauft haben, können ihn in ihren Einkaufsstätten gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Auch diese Sorte ist betroffen. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Auch diese Sorte ist betroffen. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Schwere Krankheitsverläufe möglich

Laut Robert-Koch-Institut äußert sich eine EHEC-(Synonyme: STEC, VTEC) Erkrankung meist innerhalb einer Woche nach Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe mit blutigen Durchfällen entwickeln.

Selten kann es, vor allem bei Kleinkindern, in einem zweiten Krankheitsschub einige Tage nach Einsetzen des Durchfalls zu einem akuten Nierenversagen kommen. Personen, die diese Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche EHEC-Infektion hinweisen.

Video: Explosionsgefahr – Dometic ruft Wohnmobil Gas-Kochfelder zurück

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.