Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    15.394,80
    +131,69 (+0,86%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.143,79
    +35,77 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • Gold

    1.768,10
    +5,40 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,1299
    -0,0006 (-0,0565%)
     
  • BTC-EUR

    50.276,86
    -489,70 (-0,96%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.448,70
    +9,81 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    68,05
    +1,55 (+2,33%)
     
  • MDAX

    34.022,24
    +247,81 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.797,25
    +24,03 (+0,64%)
     
  • SDAX

    16.304,34
    +73,71 (+0,45%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.184,72
    +55,51 (+0,78%)
     
  • CAC 40

    6.860,67
    +64,92 (+0,96%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     

Hertz plant Rekordbestellung von 100.000 Teslas: Kreise

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Kaum vier Wochen, nachdem der Autovermieter Hertz Global Holdings Inc. die Insolvenz hinter sich gelassen hat, plant er informierten Kreisen zufolge einen Auftrag, der am E-Auto-Markt für Aufsehen sorgt. Wie zu hören ist, will das US-Unternehmen seine Flotte um 100.000 Tesla-Fahrzeuge aufstocken. Eine so große Bestellung elektrisch betriebener Fahrzeuge gab es noch nie.

Most Read from Bloomberg

Nach Angaben mit den Plänen vertrauter Personen dürfte der Auftrag der Tesla Inc. rund 4,3 Milliarden Dollar Umsatz verschaffen. Üblicherweise verlangen Autovermieter von den Herstellern zwar große Rabatte. Der Umfang der hier geplanten Bestellung deutet jedoch darauf hin, dass die Zahlungen von Hertz nahe den Listenpreisen liegen dürften. Vorbörslich legt die Tesla-Aktie am heutigen Montag mehr als 3% zu.

Die Autos sollen den Angaben zufolge binnen der nächsten 14 Monate ausgeliefert werden. Tesla-Limousinen des Typs Model 3 könnten ab Anfang November an Hertz-Standorten in den wichtigsten US-Märkten und Teilen Europas gemietet werden, berichteten die über die Pläne informierten Personen. Die Kunden sollen Zugang zu Teslas Schnelllade-Netz haben. Hertz sei zudem dabei, eine eigene Ladeinfrastruktur aufzubauen.

Überschrift des Artikels im Original:Hertz Said to Order 100,000 Teslas in Car-Rental Market Shake-Up

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.