Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 51 Minute
  • DAX

    13.287,94
    +101,87 (+0,77%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.568,37
    +29,49 (+0,83%)
     
  • Dow Jones 30

    31.858,23
    +419,97 (+1,34%)
     
  • Gold

    1.825,50
    +0,70 (+0,04%)
     
  • EUR/USD

    1,0533
    -0,0054 (-0,5056%)
     
  • BTC-EUR

    20.000,58
    -189,23 (-0,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    460,56
    +10,50 (+2,33%)
     
  • Öl (Brent)

    110,87
    +1,30 (+1,19%)
     
  • MDAX

    27.282,48
    +129,04 (+0,48%)
     
  • TecDAX

    2.981,11
    +22,58 (+0,76%)
     
  • SDAX

    12.438,43
    +95,15 (+0,77%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,17 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.332,49
    +74,17 (+1,02%)
     
  • CAC 40

    6.121,11
    +73,80 (+1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.635,15
    +110,60 (+0,96%)
     

Habeck stellt neue Energiesparkampagne der Bundesregierung vor

BERLIN (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck (Grüne) stellt am Freitag (12.15 Uhr) eine neue Kampagne der Bundesregierung zum Energiesparen vor. Zuvor trifft er sich mit Vertretern von Verbänden, um über mehr Energieeffizienz zu reden.

Als Reaktion auf stark gestiegene Energiepreise hatte die Bundesregierung verschiedene Entlastungen beschlossen, zum Beispiel eine Steuersenkung für Sprit. Habeck hatte aber wiederholt gesagt, es müsse auch Energie gespart werden. Das soll auch dazu dienen, angesichts des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine unabhängiger zu werden von Kohle, Gas und Öl aus Russland.

Das Wirtschaftsministerium hatte angekündigt, an einer Neuausrichtung der bereits laufenden Kampagne "Deutschland macht's effizient" zu arbeiten. Geplant seien Plakate, elektronische Werbetafeln an Haltestellen und Anzeigen in Zeitungen. In der laufenden Kampagne geht es um Tipps wie: "Kochen und backen auf kleiner Flamme", kürzer duschen, wassersparende Duschköpfe verwenden oder klimafreundlich spülen und waschen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.