Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 26 Minuten
  • Nikkei 225

    39.475,89
    -118,50 (-0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    40.358,09
    -57,35 (-0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.521,26
    -1.838,95 (-2,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.352,73
    -32,53 (-2,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.997,35
    -10,22 (-0,06%)
     
  • S&P 500

    5.555,74
    -8,67 (-0,16%)
     

Ich habe im Eurostar von London nach Brüssel für nur zwölf Dollar ein Upgrade in die erste Klasse gebucht – das habe ich für mein Geld bekommen

xxx - Copyright: Grace Dean/Business Insider
xxx - Copyright: Grace Dean/Business Insider

Ich reiste mit dem Hochgeschwindigkeitszug Eurostar von Brüssel nach London. Ein Upgrade in die Standard Premier oder Erste Klasse kostete nur zwölf US-Dollar (etwa elf Euro) mehr – also nutzte ich das Angebot.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Meine Hinreise, die ich etwa drei Wochen im Voraus gebucht habe, kostete einschließlich des Upgrades 187 Dollar (etwa 172 Euro). Die Preise variieren je nach Reisezeit und Buchungszeitpunkt erheblich. Die Standard Premier kostet normalerweise viel mehr als die elf Euro, die ich gezahlt habe.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Eines der ersten Dinge, die mir auffielen, war, dass der Premier Standard-Wagen wesentlich geräumiger war als die Standard-Klasse.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Es gab viel Platz für große Gepäckstücke – weil auch weniger Fahrgäste in jedem Wagen saßen.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Ich war wirklich beeindruckt, dass ich einen Einzelsitz für mich allein hatte. Der nächste Passagier war auf der anderen Seite des Ganges und ich hatte niemanden in meiner Nähe.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Es gab auch Doppelsitze. In einigen Fällen waren sie nebeneinander, in anderen waren sie gegenüber voneinander. Außerdem gab es Vierergruppen um einen Tisch.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Mein Sitz hatte einen ausziehbaren Tisch und eine Ablage für Zeitschriften oder Zeitungen. Außerdem hatte er einen Becherhalter, einen Spiegel, eine Lampe und einen USB-Anschluss.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

So sieht ein Standardwagen im Eurostar aus.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Neben kostenlosem WLAN – das zwar etwas wackelig sein kann, aber im gesamten Zug verfügbar ist – gab es eine Reihe von Zeitschriften zu lesen.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Das Beste war aber die kostenlose Mahlzeit.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Die Passagiere konnten zwischen Huhn und einem vegetarischen Hauptgericht wählen. Ich entschied mich für das vegetarische Gericht – zwei Stücke Falafel, Hummus, eine Scheibe Zucchini und einen Quinoa- und Karottensalat. Es schmeckte köstlich, obwohl die Portion klein war.

Es gab auch andere Gerichte.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Zur Mahlzeit gehörten auch ein kleines Brötchen, ein Zitronendessert und eine Flasche Wasser. Ich konnte mir ein weiteres Getränk aussuchen und entschied mich für eine Cola Zero und eine Tasse Tee.

WERBUNG

Passagieren, die sich für Wein entschieden, wurde das Glas kostenlos nachgefüllt – ein großer Vorteil, wenn man in der Standard Premier-Klasse reist.

Das Upgrade hat sich gelohnt.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Ein exakter Vergleich ist zwar nicht möglich, aber wenn ich in der Standard-Klasse ein Sandwich, ein kaltes Getränk und ein Dessert im Rahmen eines Mittagsangebots im Bordcafé bestellt hätte (wie auf diesem Foto von einer Eurostar-Reise im letzten Jahr), hätte mich das etwa 15 Dollar (etwa 14 Euro) gekostet. Das ist mehr als die Kosten für mein Upgrade auf die Standard Premier.

Ich hatte Glück.

 - Copyright: Grace Dean/Business Insider
- Copyright: Grace Dean/Business Insider

Für einen Einzelsitz während der zweistündigen Reise und eine Mahlzeit und Getränke haben sich die zwölf Dollar (etwa elf Euro) für das Upgrade definitiv gelohnt. Aber ich weiß, dass ich Glück hatte, als ich buchte.

Bei den meisten Fahrten kostet das Upgrade mindestens 25 Dollar (etwa 23 Euro). Bei manchen Fahrten sind es auch weit über 50 Dollar (etwa 46 Euro) – und ich bin mir nicht sicher, ob sich das für eine zweistündige Fahrt lohnt.

Lest den Originalartikel auf Business Insider