Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 57 Minuten
  • Nikkei 225

    27.031,74
    +39,53 (+0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.316,32
    +825,43 (+2,80%)
     
  • BTC-EUR

    20.282,12
    +557,95 (+2,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    458,71
    +13,28 (+2,98%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.176,41
    +360,97 (+3,34%)
     
  • S&P 500

    3.790,93
    +112,50 (+3,06%)
     

Grenke verschiebt Anleihe nach verhaltenem Käuferinteresse

(Bloomberg) -- Die Grenke AG hat am Donnerstag eine geplante Anleihe verschoben, nachdem das Investoreninteresse nur äußerst verhalten ausgefallen war. Damit wurde der deutsche Leasingspezialist zum ersten Unternehmen seit Juli, das einen geplanten Bond zurückzieht.

Grenke verschob die geplante dreijährige Anleihe nachdem der endgültige Spread festgelegt worden war, berichten mit der Angelegenheit vertraute Personen, die nicht namentlich genannt werden wollten. Für die geplante 250 Millionen Euro schwere Emission konnten den Informationen zufolge nur 150 Millionen Euro an Aufträgen gesammelt werden.

Ein Sprecher von Grenke reagierte nicht auf Bitten um Stellungnahme.

Grenke wurde bei der Transaktion von der Deutschen Bank AG, der DZ Bank, der Skandinaviska Enskilda Banken AB und der UniCredit SpA betreut. Bereits im April hatte Grenke mit einer 150 Milllionen Euro schweren Anleihe nur schwache Resonanz erhalten.

In diesem Jahr sind nach Bloomberg-Daten bisher 34 Emissionen zurückgezogen worden, dreimal so viel wie im gesamten Jahr 2021 und neun mehr als 2020.

Überschrift des Artikels im Original:

First European Bond Pulled Since July Clouds Busy Week for Deals

(Wiederholung vom Vortag)

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.