Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 22 Minuten
  • Nikkei 225

    28.577,31
    +243,79 (+0,86%)
     
  • Dow Jones 30

    35.911,81
    -201,79 (-0,56%)
     
  • BTC-EUR

    36.976,33
    -878,38 (-2,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.015,70
    -10,03 (-0,98%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.893,75
    +86,95 (+0,59%)
     
  • S&P 500

    4.662,85
    +3,82 (+0,08%)
     

Fünf Tote in Königs Wusterhausen

·Lesedauer: 1 Min.

Die Polizei hat in einem Wohnhaus in Königs Wusterhausen südlich von Berlin fünf Tote gefunden. Die Leichen weisen laut Staatsanwaltschaft Cottbus Schuss- und Stichverletzungen auf.

Das erklärte Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon am Samstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte er das auch gegenüber «Bild.de» erklärt. Bei den fünf Toten in Königs Wusterhausen handelt es sich um zwei Erwachsene und drei Kinder. Das teilten Staatsanwaltschaft Cottbus und Polizeidirektion Süd am Samstag mit. 

Wenige Minuten vor Mittag sei ein Anruf eingegangen, hatte ein Sprecher der Polizeidirektion Süd am Samstag erklärt. Der Anrufer habe es ungewöhnlich gefunden, dass die Bewohner des Hauses im Ortsteil Senzig nicht zu sehen seien. 

«Wir gehen davon aus, dass es sich um ein Tötungsverbrechen handelt», sagte der Sprecher. Die Mordkommission ermittle. Am Nachmittag waren noch Beamte der Spurensicherung vor Ort. Die Straße sei abgesperrt, sagte der Sprecher. 

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.